Anzeige

Training gegen Kopfschmerzen

4Bilder

Ärzte kennen mittlerweile über 180 Kopfschmerzarten. Eines haben alle von ihnen gemeinsam: Sie gehen niemals vom Gehirn selbst aus. Das Organ besitzt nämlich gar keine Schmerzrezeptoren. Die genauen Ursachen bleiben oft unklar. Bei einer Erkältung beispielsweise zählen Kopf- und Gliederschmerzen zu den typischen Begleitsymptomen. Bei einer Migräne wird als Ursache ein Ungleichgewicht hormoneller Botenstoffe vermutet. Doch die wohl häufigste Kopfschmerzart ist der Spannungskopfschmerz. Seine Ursachen sind Stress, muskuläre Dysbalancen und Bewegungsmangel.

In der heutigen Zeit sind viele Menschen davon betroffen. Stau auf dem Weg zur Arbeit, der nächste Kunde wartet bereits, die Präsentation für das nächste Meeting muss noch ausgearbeitet werden oder die nächste Klausur steht an. Das bedeutet Stress. Und immer sitzt die Zeit im Nacken. Im wahrsten Sinne des Wortes. Verspannte Muskulatur im Schulter-Nacken-Bereich ist die Folge. Nach Feierabend fühlt man sich ausgepowert und schlapp. Fernseher und Couch rufen lauter als die Laufschuhe. Die heutige Runde an der frischen Luft fällt mal wieder aus. Partner und Kinder dürfen ja auch nicht zu kurz kommen. Am Ende des Tages brummt der Schädel. Das Abhängen auf der Couch verstärkt die Fehlhaltung und das resultierende schlechte Gewissen erhöht zusätzlich den Stress-Level. Spannungskopfschmerzen entstehen.
Leider ist dies kein Einzelfall. Täglich bekommen wir Physiotherapeuten solche Situationen vom Patienten geschildert. Doch nun die gute Nachricht: Sie können das ändern! Und wir können Ihnen dabei helfen.

Therapie schafft Abhilfe – Training beugt vor

In der Regel gibt es gute Angriffspunkte um den Schmerzen entgegen zu wirken. Neben passiven physiotherapeutischen Maßnahmen wie Fangopackungen, Massage, Dehnungen und manueller Therapie sehen wir im Training einen weiteren essentiellen Baustein um Spannungskopfschmerzen vorzubeugen und zu bekämpfen. Hier kann und muss der Patient seine Muskulatur gezielt kräftigen um eintönigen Bewegungsabläufen aber auch statischen Anforderungen des Alltags gerecht zu werden. Seien es dauerhaftes Sitzen, Stehen oder monotone Bewegungen am Fließband und Produktionsmaschinen. Einseitige Belastungen bringen ihren Körper aus dem Gleichgewicht.

Das Training liefert den dringend benötigten Ausgleich. Auf körperlicher, aber auch seelischer Ebene. Denn durch Sport werden nicht nur die Muskeln stärker. Auch der alltägliche Stress sinkt beim Schwitzen auf dem Laufband oder an Gewichten. Der Kopf wird wieder frei für neue Gedanken und Ideen. Egal ob im Beruf oder privat. Ein Plus für das menschliche Miteinander im täglichen Umfeld. Aber vor allem ein Plus für Sie persönlich. Tag für Tag.

Gerne helfen wir Ihnen sich von Ihrem Stress, Ihren muskulären Dysbalancen und nicht zu guter Letzt von Ihren nervigen Kopfschmerzen zu befreien. Rufen Sie uns an. Meine Kollegen und ich beraten Sie gerne.

Ihr Christian Bohar

Medizinisches Trainingszentrum Großwallstadt
PRP MTZ GmbH
Lützeltaler Straße 1
63868 Großwallstadt
Tel: 06022 / 25650
<a target="_blank" rel="nofollow" href="https://mtz-grosswallstadt.de/">www.mtz-grosswallstadt.de</a>

Autor:

MTZ Großwallstadt aus Großwallstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen