Polizeibericht
Höchst/Groß-Umstadt | Unwohlsein mehrerer Schülerinnen, Betrunken am Steuer

Pressebericht des Polizeipräsidiums Südhessen, POL-DA, vom 27.09.2021

Höchst: Unwohlsein mehrerer Schülerinnen ruft Rettungswagen, Feuerwehr und Polizei auf den Plan
Am Montagmorgen (27.9.) kam es in einer Schule in der Bismarckstraße zu einem Einsatz, der Rettungsdienst, Feuerwehr und die Polizei auf den Plan gerufen hat. Weil sich gegen 9.30 Uhr insgesamt vier Schülerinnen im Alter von 12-13 Jahren aus verschiedenen Klassen unwohl fühlten und angaben, über Atemnot und Hustenreiz zu klagen, wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Sie wurden im Anschluss ärztlich versorgt. In diesem Zusammenhang räumte die Feuerwehr und Polizei vorsorglich drei Klassenräume. Die Feuerwehr führte Messungen am Einsatzort durch und konnte ersten Erkenntnissen zufolge, keine Hinweise auf gesundheitsschädliche Substanzen feststellen. Warum sich die Schülerinnen unwohl fühlten, ist bislang unklar.

Groß-Umstadt: Betrunken am Steuer und renitenter Beifahrer - Zwei Festnahmen nach Unfall auf der Bundesstraße 45
Mit zwei vorläufigen Festnahmen, zwei Blutprobenentnahmen, einem Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro nach einem Unfall und der Einleitung gleich mehrerer Verfahren endete für eine 49 Jahre alte Frau und ihren 42-jährigen Beifahrer der frühe Sonntagmorgen (26.9.). Gegen 3 Uhr hatten Zeugen ein verunfalltes Auto auf der B45 im Kreuzungsbereich Höchster Straße / Haxenmühle gemeldet, dass offenbar dort nach einem missglückten Abbiegevorhaben mit einer Leitplanke kollidiert war. Als die alarmierten Beamten an der Unfallstelle eintrafen und nach möglichen verletzten Insassen in dem Auto schauten, stellten sie fest, dass sowohl die Fahrerin aus Heubach mit 1,56 Promille als auch ihr Begleiter aus Pforzheim mit 1,95 Promille dem Alkohol zugesprochen hatten. Doch dem nicht genug.

Im Rahmen der Unfallaufnahme zeigte sich der Pforzheimer gegenüber den Beamten zunehmend aggressiv. Er versuchte von der Unfallstelle zu flüchten und widersetzte sich mit Schlägen und Tritten seiner anschließenden Festnahme. Seine Gegenwehr blieb erfolglos und mündete schlussendlich in einer Strafanzeige wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Beide Festgenommenen wurden auf die Wache gebracht. Dort erfolgten die Blutprobenentnahmen. Neben dem Einleiten eines Strafverfahrens gegen den 42-jährigen Beifahrer wird sich die Frau aus Heubach wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und dem Verursachen eines Unfalls strafrechtlich verantworten müssen. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde das Duo nach Hause entlassen.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen