Nach Hakenkreuz-Schmiererei auf Gehweg – Kinder als Verursacher

Pressebericht des PP Unterfranken vom 01.02.2016 - Bereich Untermain

HÖSBACH, LKR. ASCHAFFENBURG. Nach der Feststellung einer Schmiererei in Form eines Hakenkreuzes auf einem Gehweg am Samstagnachmittag steht mittlerweile fest, dass Kinder die Verursacher sind. Nach den Ermittlungen der Kripo Aschaffenburg ist ein extremistischer Hintergrund auszuschließen.

Wie bereits berichtet, hatte ein Zeuge gegen 14:30 Uhr das mit Kreide aufgemalte Hakenkreuz auf dem Gehweg in der Ankerstraße festgestellt und die Polizei alarmiert. Am Montag hatte sich eine Zeugin bei der Kripo gemeldet. Über diesen Hinweis stellte sich heraus, dass wohl Kinder im Grundschulalter das Zeichen aufgemalt hatten. Nach derzeitigem Kenntnisstand waren sie sich der Bedeutung des Hakenkreuzes nicht bewusst.

Der Vorfall wird jetzt wegen des schuldunfähigen Alters der Kinder in Form eines Berichtes der Staatsanwaltschaft Aschaffenburg zugeleitet. Weiter werden die Kriminalbeamten mit der Schulleitung Kontakt aufnehmen und ein Präventionsgespräch initiieren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen