Pfarreiengemeinschaft „Am Engelberg“ feiert Fronleichnam in Kleinheubach

Pfarreiengemeinschaft „Am Engelberg“ feiert Fronleichnam in Kleinheubach: Altar 2 im Schlosspark
Kleinheubach: Katholische Kirche | (Foto und Text: Sabine Kirchmann)
Alle zwei Jahre im Wechsel finden die Fronleichnamsprozessionen der Pfarreiengemeinschaft „Am Engelberg“ in Groß- und Kleinheubach, sowie in Laudenbach und Rüdenau statt. Großheubach feierte heuer das Fest direkt am Donnerstag, den 31.05.2018. Am Sonntag, den 03.06.2018 entschuldigte sich Pfarrer Kowalski lächelnd in der Kleinheubacher Kirche: „Diese Predigt halte ich jetzt schon zum vierten Mal, aber das macht nichts!“ Bei hohen Festen möchte unser neuer Pfarrer jeder Gemeinde gerecht werden, so konnten am 30.5. die Laudenbacher und am 2.6. die Rüdenauer in einer Vorabendmesse die leibliche Gegenwart Jesu in Form von Brot und Wein feiern.
An Fronleichnam wollen wir Katholiken allen Menschen zeigen, dass Jesus bei uns ist. Deshalb gehen wir gemeinsam singend und betend durch die Straße. Bei der Prozession in Kleinheubach trug Pfarrer Dariusz Kowalski den Leib Christi in Form der gewandelten Hostie in einer Monstranz durch die Straßen hin zum Schlosspark und zurück. Überdacht war dies von einem Stoffbaldachin. Vier Gemeindemitglieder durften ehrenvoll diesen Himmel tragen, wobei zwei Frauen noch mit Kerzen rechts und links neben der Geistlichkeit schritten. Messdiener aus den Gemeinden Rüdenau, Laudenbach und Kleinheubach begleiteten den Zug mit Fahnen, Weihrauch und Schellen. Viele Kinder, sowie einige Kommunionmädchen mit ihren weißen Kleidern und ein Kommunionjunge in seinem Festanzug streuten bunte Blütenblätter auf den Weg über den Jesus getragen wurde. Im Schlosspark wurde an frühmorgens von einigen Frauen herrlich geschmückten Altären innegehalten und besonders andächtig von den Gläubigen zu Gott gebetet. Der Segen wurde von Salutschüssen des Fürstenhauses zu Löwenstein begleitet.
Zum Abschluss in der Kirche bedankte sich Pfarrer Kowalski bei den Musikanten aus Kleinheubach und Laudenbach für die musikalische Begleitung des Festzuges, sowie bei den vielen Helfern im Hintergrund, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten, hier auch ein Vergelt‘s Gott der „Freiwilligen Feuerwehr“ von Kleinheubach.
Der Glaube ist das täglich Brot, das Gott uns gibt. (Dietrich Bonhoeffer)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.