Pflege der Kleinwallstädter Orchideenwiese – auch der Weinschwärmer freut sich

Handarbeit von Groß und Klein (Foto: Matthias Staab)
Die Ortsgruppe des Bund Naturschutz Kleinwallstadt hat wie in jedem Jahr eine Orchideenwiese in Richtung Dornau gepflegt. Ziel ist es, nicht einheimische Pflanzen (so genannte „Neophyten“) zurückzudrängen. Diese haben keine natürlichen Fraßfeinde, breiten sich dadurch schnell aus und machen anderen Pflanzen den Lebensraum streitig.
Seit einigen Jahren mäht die Ortsgruppe Kleinwallstadt die teils steilen Hänge, entfernt durch manuelles Auszupfen (am besten mit Wurzel) die kanadische Goldrute und kann damit gute Erfolge erzielen. So blühten in diesem Jahr 23 Helmknabenkräuter und 32 Waldhyazinthen,
Die Ortsgruppe des Bund Naturschutz Kleinwallstadt dankt den Erwachsenen und Kindern für die aktive Mithilfe und dem Bauhof Kleinwallstadt für den Abtransport des Grünabfalls.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.