Blick hinter die Kulissen
Polizeiinspektion Obernburg lädt am Sonntag, 7. Juli von 13 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür ein

Beim Tag der offenen Tür können Besucher einen Blick hinter die Kulissen der Polizeiinspektion Obernburg werfen.
7Bilder
  • Beim Tag der offenen Tür können Besucher einen Blick hinter die Kulissen der Polizeiinspektion Obernburg werfen.
  • hochgeladen von Andrea Kaller-Fichtmüller

Sie wollten schon immer mal einem Polizeibeamten in der Einsatzzentrale der Polizeiinspektion über die Schulter schauen? Sie denken, eine Einsatzschutzweste, die einem Kugelhagel einer Kalaschnikow standhält, wiegt ja nicht so viel, möchten sie aber doch mal anprobieren? Dann sind Sie herzlich zum Tag der offenen Tür der Polizeiinspektion Obernburg am Sonntag, 7. Juli von 13 bis 17 Uhr eingeladen.

Interessantes Programm

An diesem Tag können Sie unter anderem einen Blick in die Einsatzzentrale werfen oder eine SK-Schutzweste der Klasse 4 mit rund 24 Kilogramm Gewicht probeweise überziehen und natürlich noch viel mehr erleben. Die Polizeibeamtinnen und –beamten haben gemeinsam mit ihren Sicherheitspartnern – darunter das Selbsthilfe- und Beratungszentrum für Frauen in Aschaffenburg e.V. (SEFRA), der Weiße Ring, der Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung im Landkreis Miltenberg (KVÜ), der ADFC, die KPI-Beratungsstelle und der Einstellungsberater der Polizei – ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm für Sie vorbereitet und freuen sich, Sie in der Polizeiinspektion Obernburg begrüßen zu dürfen.

Mit dem Tag der offenen Tür möchten die Polizeiinspektion Obernburg und die bayerische Polizei vom Untermain ihre Arbeit vorstellen und stehen für Fragen aller Art gerne zur Verfügung. Für die kleinen Besucher gibt es einen Malwettbewerb, bei dem die Kids tolle Preise gewinnen können.

Vielseitigen Alltag erleben

Als verlässlicher Partner für die Sicherheit stellt sich die bayerische Polizei jeden Tag gerne ihrer Verantwortung. Am kommenden Sonntag können Sie die Gelegenheit nutzen und einen Einblick in den vielseitigen Polizeialltag erhalten. Zahlreiche Helferinnen und Helfer haben unter Federführung von Richard Salzer, Erster Polizeihauptkommissar und stellvertretender Dienststellenleiter, diesen Tag der offenen Tür mit viel Engagement für Sie vorbereitet.

Los geht es mit der offiziellen Begrüßung durch die Dienststellenleitung und Landrat Jens Marco Scherf um 13 Uhr im Innenhof der Polizeiinspektion. Um 14.30 und um 15.30 Uhr sind Dienststellenbesichtigungen geplant, für die es noch wenige freie Plätze gibt. Eine Anmeldung hierzu ist erforderlich und kann unter der Tel. Nr. 06022/629126 vorgenommen werden. Sputen Sie sich also, um noch einen der begehrten Plätze zu erhalten!

Jeweils um 14.15, um 15.15 und um 16.15 Uhr finden, ebenfalls im Innenhof, Vorführungen der Diensthundeführer des Operativen Ergänzungsdienstes (OED) Aschaffenburg statt.

Infostände und Einstellungsberater

An verschiedenen Ständen sind die Sicherheitspartner der Polizei vertreten. So bietet der ADFC (allgemeiner Deutscher Fahrrad Club) Ihnen die Möglichkeit, Ihr Fahrrad codieren zu lassen. Bringen Sie neben Ihrem Rad dazu einfach Ihren Personalausweis mit. SEFRA informiert über die Zusammenarbeit mit der Polizei und Staatsanwaltschaft bei der Bearbeitung von Fällen häuslicher und sexueller Gewalt. Der Opferhilfeverein, der Weiße Ring, informiert ebenso über seine Tätigkeit wie der Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung (KVÜ) im Landkreis Miltenberg und die Fachberater der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle (KPI) Aschaffenburg. Hier erhalten Sie beispielsweise Tipps zur Einbruchsicherung für Haus und Wohnung. Sie können den Einstellungsberater der Polizei vor Ort treffen, der insbesondere für Jugendliche Tipps zur Berufswahl parat hat und Näheres über Praktika und die Einstellungsvoraussetzungen weiß. Auch die Sicherheitswacht präsentiert sich. Die Verkehrswacht führt mit einem Gurtschlitten vor, was passiert, wenn man schon bei geringen Geschwindigkeiten im Fahrzeug nicht angeschnallt ist.

Besondere Highlights

Besondere Highlights beim Tag der offenen Tür sind die Polizeimotorräder, die erkennungsdienstliche Behandlung und die Ausrüstung der Polizei. Bei den Polizeimotorrädern können Sie den Unterschied sehen, denn ein älteres Modell und das momentan im Einsatz befindliche Polizeimotorrad werden ausgestellt. Dazu können Sie sich mit den „Feuerstühlen“ auch fotografieren lassen. Für Kinder hat die Polizei sogar eine Kinderuniform bereitgestellt. Also Handy oder Fotoapparat nicht vergessen!

Kindermalwettbewerb

Ebenfalls für den Nachwuchs ist der Kindermalwettbewerb, bei dem Ihre Kinder kreativ werden und ein Bild der Polizei malen können. Es warten tolle Preise auf die Kids, beispielsweise eine Fahrt mit dem Polizeiboot. Dazu können die Kinder noch eigene Buttons herstellen und bekommen auf Wunsch sogar einen Kinderpolizeiausweis.

Wie einst Sherlock Holmes

Bei der erkennungsdienstlichen Behandlung erfahren Sie, wie die Polizei früher gearbeitet hat. Mit Druckerschwärze können Sie und auch Ihre Kinder Fingerabdrücke nehmen wie einst Sherlock Holmes. Die Papierabdrücke können Sie mit nach Hause nehmen.

Ausrüstung der Polizei

Hochinteressant dürfte in jedem Fall die Vorstellung der Ausrüstung der Polizei werden, denn die Polizeikollegen vom OED Aschaffenburg präsentieren die wichtigsten Ausrüstungsgegenstände, darunter beispielsweise die Body-Cam. Probieren Sie auch selbst mal, wie schwer eine Einsatzweste ist. Sie werden staunen! Sie sehen auch, was so alles in ein Einsatzfahrzeug passt und was den Beamten beim Einsatz vor Ort zur Verfügung steht. Hier bleibt keine Frage zu Ausrüstung, Uniform oder Sonderausstattung offen!

Prävention Alkohol und Drogen

Last but not least darf auch das Thema Alkohol- und Drogenprävention nicht fehlen. Sie erfahren Wissenswertes über Trunkenheit im Straßenverkehr oder Promillegrenzen sowie die Präventionsarbeit an Schulen, insbesondere zum Thema Drogen. Mit einer Rauschbrille, die Ihren Sinnen eine Alkoholisierung vorgaukelt, können Sie in einem kleinen Parcours Ihr „Fahrkönnen“ testen.

Herzlich willkommen

Für Ihr leibliches Wohl ist mit Getränken, Kaffee und Kuchen gesorgt. Im überdachten Carport können Sie für die Kaffeepause Platz nehmen. Parkmöglichkeiten für den Tag der offenen Tür finden Sie bei der Annakapelle und im Parkhaus Oberer neuer Weg. Nutzen Sie die Gelegenheit zum Blick hinter die Kulissen und erleben Sie einen tollen Tag bei Ihrer Polizeiinspektion Obernburg! Und schauen Sie auch gleich noch bei der Feuerwehr in Obernburg vorbei, die ab 11 Uhr beim Festbetrieb in der Jahnstraße ein reichhaltiges Programm mit Fahrzeugschau und Schauübungen bietet.

Tag der offenen Tür
Sonntag, 7. Juli, 13 – 17 Uhr
Polizeiinspektion Obernburg
Miltenberger Str. 13
63785 Obernburg
Tel. 0 60 22/62 90
Voranmeldung für die Dienststellenbesichtigung: Tel. 0 60 22/62 91 26
Weitere Infos finden Sie hier.

Autor:

Andrea Kaller-Fichtmüller aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen