Polizeibericht vom 15.01.2021
Raum Miltenberg | Unfallflucht, Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz, Lkw abgerutscht

Pressebericht der PI Miltenberg vom 15.01.2021

Kleintransporter-Fahrer begeht Unfallflucht
Stadtprozelten.
Am Donnerstag, gegen 18:30 Uhr, kam es im Begegnungsverkehr in der Hauptstraße zwischen zwei Kleintransportern zu einer Spiegelberührung. Nach einem kurzen Wortgefecht zwischen den beiden Fahrern setzte jedoch der bislang unbekannte Fahrzeugführer des grauen Kleintransporters seine Fahrt in Richtung Faulbach fort, ohne sich um einen Personalienaustausch zur Schadensregulierung zu kümmern. Über den grauen Kleintransporter sind keine weiteren Daten bekannt, der Fahrer wird aber wie folgt beschrieben: ca. 60 Jahre alt, kräftige Figur, etwa 175 cm groß, und er hatte dünnes, kurz geschnittenes lichtes Haar. Außerdem sprach er gebrochen Deutsch mit eventuell osteuropäischer/slawischer Mundart. Der verursachte Sachschaden wird auf ca. 250 Euro geschätzt.

Verstöße nach dem Infektionsschutzgesetz
Miltenberg.
Aufgrund der anhaltenden Covid19-Pandemie wurden erneut Kontrollen am Bahnhof und in den Zügen durchgeführt.
So musste am Donnerstagmorgen eine 19-Jährige angezeigt werden, die im Bahnhofgebäude ohne Maske angetroffen wurde.
Ein 51-jähriger Mann wurde in einem Zug gegen 07.35 Uhr angetroffen, welcher ohne Mundschutz, aber dafür sich mit Alkoholika im öffentlichen Raum „vergnügte“. Beide Personen erwartet eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.

Lkw abgerutscht - Anwohner leisten Hilfe
Mainbullau.
Glück im Unglück hatte gestern Nacht ein Lkw-Fahrer, der sich verfahren hatte und bei einem Wendemanöver mit seinem Lkw und Anhänger in einen Graben abrutschte. Allerdings befand er sich in einem Funkloch und konnte keine Hilfe herbeirufen. Aus diesem Grund klingelte er zu Nachtzeit bei einem in der Nähe stehenden Haus und bat darum einen Notruf absetzen zu können. Bei Eintreffen der Streife waren bereits Anwohner vor Ort. Diese wiederum hatten schon einen ortsansäßigen Landwirt verständigt, der das festgefahrene LKW-Gespann aus seiner misslichen Lage befreite. Ein Abschleppdienst war dank der Hilfe nicht mehr notwendig. Es entstand geringer Sachschaden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen