Polizeibericht vom 26.02.2021
Raum Obernburg | Betäubungsmittelkonsumenten kontrolliert, Drogenfahrt, Kradfahrer schwer verletzt

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg am Main für Freitag, 26. Februar 2021

Betäubungsmittelkonsumenten kontrolliert
Elsenfeld, Rosenstraße

Eine geringe Menge Marihuana haben Beamte der PI Obernburg bei einer Personenkontrolle in Elsenfeld sichergestellt. Einer Streife war in der Rosenstraße ein junger Großwallstädter aufgefallen. Bei seiner Überprüfung stellten die Beamten eine geringe Menge Marihuana sicher.

Drogenfahrt -ca. 30 Gramm Marihuana sichergestellt
Wörth a.Main, Landstraße

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle haben Beamte der PI Obernburg gut 30 Gramm Marihuana sichergestellt und den unter Medikamenteneinfluss stehenden Fahrer aus dem Verkehr gezogen.
Eine Streife hatte am Donnerstag gegen 17.35 Uhr in der Landstraße einen auswärtigen Pkw Toyota angehalten. Bei der Überprüfung der beiden Insassen zeigte sich, dass der Fahrer starke körperliche Ausfallerscheinungen zeigte, die auf Medikamentenmissbrauch schließen lassen.
Der überprüfte Fahrer räumte ein, starke Schmerzmittel zu sich genommen zu haben.
Bei der Überprüfung des Beifahrers im Pkw wurden die Beamten ebenfalls fündig. Der 55-jährige händigte den Beamten einen Beutel mit 30 gr. Marihuana aus, den er in der Unterbekleidung versteckt hatte.
Bei dem Fahrer des Toyota wurde von den Beamten eine Blutentnahme angeordnet. Seinen Beifahrer erwartet eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. In seiner Wohnung fanden die Beamten bei einer Nachschau eine weitere geringe Menge Marihuana.

Kradfahrer schwer verletzt
Leidersbach, Hauptstraße

Ein 55-jähriger Kradfahrer ist am Donnerstag Vormittag gegen 11.20 Uhr in Leidersbach schwer verunfallt.
Der Kradfahrer war alleine beteiligt in der Hauptstraße von Roßbach kommend Richtung Ebersbach unterwegs. Aus bisher ungeklärter Ursache kam der Kradfahrer mit seiner Triumph-Maschine nach rechts von der Fahrbahn ab, schlidderte am rechten Bordstein entlang und kam schließlich auf dem rechten Gehweg zum liegen. Bei seinem Sturz zog sich der Mann schwere Verletzungen zu und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik geflogen. Anhand der Unfallspuren konnte ein Fremdverschulden an dem Unfall ausgeschlossen werden.
Während der Unfallaufnahme waren die Helfer der FW Roßbach und Leidersbach und eine Notfallseelsorger vor Ort. Die Durchgangsstraße musste während der Unfallaufnahme total gesperrt, der Verkehr umgeleitet werden. An dem Krad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4000 Euro.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen