Polizeibericht vom 31.01.2021
Raum Obernburg | Falsches Gewinnversprechen, Unfallfluchten, Pkw abgebrannt, Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg vom 31.01.2021

Wieder Betrügereien mit falschem Gewinnversprechen und Enkeltrick
Kleinwallstadt/Mömlingen.
Wieder haben Betrüger versucht per Telefonanruf Geld zu erbeuten. In einem Fall wurde eine Frau aus Kleinwallstadt um 1000 Euro betrogen. Eine Anruferin hatte am Samstag einen Gewinn in einem Glücksspiel vermeldet. Als Notargebühr seien die 1000 Euro fällig, dann könnte der Gewinn ausgehändigt werden. Die Geschädigte kaufte Google-Pay-Karten in dieser Höhe und gab die Codes telefonisch durch. Erst als die Anruferin sich wieder meldete und für einen noch höheren Gewinn eine Gebühr in Höhe von 4000 Euro forderte, durchschaute die Angerufene die Betrügerei.

In Mömlingen hatte bereits am Dienstag einen über 80jährigen Senior ein Anruf erreicht. Die Anruferin gab an, dass der Enkel bei einem Verkehrsunfall eine Frau getötet habe und nur durch Zahlung einer Kaution in Höhe von 65000 Euro einer Freiheitsstrafe entgehen könne. Da dem Angerufenen diese Masche bekannt war, ließ er die Anruferin abblitzen.

Unfallfluchten
Mömlingen.
Einer Streife ist am Sonntag um 00:45 Uhr aufgefallen, dass ein Unbekannter einen Pfosten umgefahren hatte und weggefahren ist. In der Sudetenstraße war auf einer Seiteninsel ein rot-weißer Pfosten umgeknickt. Einige Teile lagen noch auf der Fahrbahn. Der Verursacher hatte sich nicht gemeldet. Er musste von der Obernburger Straße in Richtung Höchst unterwegs gewesen sein.

Großwallstadt.
Gleich an zwei Stellen wurde in der Turmstraße durch Fahrzeuge ein Haus beschädigt. Bisher unbekannte Fahrzeuge waren an der Hausnummer drei gegen ein Kupferabschlussblech gestoßen und hatten dies beschädigt. An einer Stelle konnte ein Farbabrieb gesichert werden, der noch untersucht wird. Hier lässt sich die Unfallzeit auf Freitag 16 Uhr bis Samstag 13 Uhr eingrenzen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1500 Euro.

Großwallstadt. Nach einer Unfallflucht ist die Polizei auf der Suche nach einem weißen Kleinwagen. Am Samstag um 15.40 Uhr war gemeldet worden, dass ein weißer Kleinwagen auf der Staatsstraße von Großwallstadt kommend in Richtung Obernburg verunfallt ist. Bis zum Eintreffen der Polizei hatte sich der Unfallfahrer mit seinem Fahrzeug bereits verdrückt. An den Unfallspuren war zu erkennen, dass das Unfallfahrzeug von Großwallstadt kommend noch vor der B 469 nach rechts neben die Fahrbahn geraten war. Beim Gegenlenken hatte sich der Pkw gedreht und war gegenüber gegen die Leitplanke geprallt. Trotz des massiven Leitplankenschadens und einiger Zeugen flüchtete der Unfallfahrer von der Unfallstelle ohne sich um eine Schadensregulierung zu kümmern. Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Obernburg unter Tel. 06022/6290 zu melden.

Pkw abgebrannt
Kleinwallstadt.
Beim Brand eines Pkw entstand am Samstag wirtschaftlicher Totalschaden. Um 12.45 Uhr war einem Zeugen am Plattenbergbad aufgefallen, dass an einem geparkten Skoda Rauch unter der Motorhaube herauskam und direkt darauf auch Flammen zu sehen waren. Die alarmierte Feuerwehr löschte den Brand. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 4000 Euro. Das Fahrzeug war erst 10 Minuten vor dem Brandausbruch vom Fahrer dort abgestellt worden. Als Brandursache wird von einem technischen Defekt im Bereich des Motors ausgegangen.

Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz
Am Samstag und in der Nacht zum Sonntag wurden insgesamt 8 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz erstattet. Bei zwei Verkehrskontrollen wurden drei Personen wegen einem Verstoß gegen die Kontaktbeschränkungen angezeigt, eine Person wegen eines Verstoßes gegen die Ausgangsbeschränkung. Bei Personenkontrollen wurden insgesamt 4 Personen wegen Verstößen gegen die nächtliche Ausgangssperre angezeigt.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen