Polizeibericht vom 06.09.2020
Raum Obernburg | Katalysatoren gestohlen, Zwei Leichtverletzte nach Unfall, Ruhestörung, Wohnwagen ausgebrannt

Pressebericht der Polizeiinspektion Obernburg am Main für Sonntag, 6. September 2020

Katalysatoren gestohlen
Großwallstadt, Lkr. Milteberg

In der Zeit von Donnerstag bis Samstag wurden von dem Gelände einer Autoverwertung Katalysatoren gestohlen. Die unbekannten Täter hatten die dort abgestellten Pkw angegangen und die darin verbauten Katalysatoren ausgebaut. Der Beuteschaden beträgt 1500 Euro. Wer hat hierzu verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet.

Zwei Leichtverletzte nach Unfall
Großwallstadt, Lkr. Miltenberg

Am Samstag gegen 10:30 Uhr kam es an der Kreuzung Kreisstraße 38 und der Mömlinger Straße zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten. Ein 47-jähriger Motorradfahrer war auf der Kreisstraße in Richtung Niedernberg unterwegs. Zur gleichen Zeit wollte eine 38-jährige mit ihrem Opel aus der Mömlinger Straße die Kreisstraße überqueren. Sie übersah das herannahende Motorrad und es kam zum Zusammenstoß. Der Motorradfahrer verletzte sich bei dem Sturz leicht. Die im Opel befindliche Beifahrerin verletzte sich ebenfalls leicht bei dem Aufprall. Beide kamen zur Behandlung in die umliegenden Krankenhäuser. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von ca. 16.000 Euro.

Ruhestörung führt zur Anzeige wegen Beleidigung
Hausen, Lkr. Miltenberg

In der Nacht zum Sonntag wurden Beamte der PI Obernburg gegen 02:00 Uhr zu einer Ruhestörung durch laute Musik gerufen. An der Einsatzörtlichkeit gaben sich zunächst zwei Personen als Verantwortliche zu erkennen. Sie wurden gebeten, die Musik abzustellen. Dies stieß auf wenig Verständnis und führte zu Diskussionen. Der 20-jährige Veranstalter der Feier begann schließlich, die Beamten zu beleidigen und wurde immer aggressiver. Bevor die Situation jedoch eskalierte, wurde er von Gästen weggezogen. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Beleidigung. Die Musik blieb dann übrigens für den restlichen Abend doch
aus.

Wohnwagen ausgebrannt
Mönchberg, Lkr. Miltenberg

In der Zeit von Freitag auf Samstag brannte ein Wohnwagen völlig nieder. Dieser stand an einer Pferdekoppel unweit der sogenannten „Wolzmühle“. Diese ist über einen Feldweg zu erreichen. Das Feuer blieb in der Nacht unbemerkt. Es gingen keine Anrufe bei der Feuerwehr oder der Polizei ein. Die Geschädigte stellte den Schaden erst am Samstag gegen 13:00 Uhr fest. Die Ursache für den Brand ist noch nicht geklärt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Die Polizei Obernburg erbittet sich Hinweise aus der Bevölkerung, insbesondere ob jemand etwas Verdächtiges oder gar den Brand bemerkt hat.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen