Polizeibericht
Raum Obernburg | Vor Polizeistreife geflohen, Drogenfahrt, Am Bolzplatz gekifft, Frontalzusammenstoß, Rotlicht missachtet, Fahrzeugbrand

Pressebericht der PI Obernbuarg für Montag, 25.10.21

Vor Polizeistreife geflohen - Tasche mit Betäubungsmittel und Ausweis zurückgelassen
Obernburg a.Main, Miltenberger Straße

Ein Flüchtender Betäubungsmittelkonsument hat es einer Polizeistreife am Sonntag Abend gegen 21:20 (So)Uhr sehr leicht gemacht.
Zur Tatzeit wollte eine Streife der PI Obernburg den jungen Mann am Kreisel in der Miltenberger Straße überprüfen. Als dieser die Streife erblickte, nahm er zu Fuß Reißaus Richtung Altstadt. Die Beamten konnten den Jugendlichen verfolgen, der sich im Bereich des Rosengartens zunächst verstecken wollte. Als ihn die Beamten dort ausfindig machten, setzte er seine Flucht Richtung Mainbrücke-Fußgängersteg fort. Unterwegs entledigte er sich seiner „belastenden“ Umhängetasche. In dieser fanden die Beamten sowohl diverse Personaldokumente als auch mehrere Gramm Marihuana vor, worauf sich die weitere Verfolgung des Flüchtigen erübrigte. Den 17-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Unter Drogeneinfluß mit E-Scooter unterwegs
Erlenbach a.Main, Mergelstraße

Am Sonntag Abend gegen 18:30 Uhr, ist einer Streife der PI Obernburg in der Mergelstraße ein junger Mann auf einem E-Scooter aufgefallen, da an diesem das Versicherungskennzeichen fehlte.
Bei der anschließenden Kontrolle des Erlenbachers fiel dieser durch drogentypische Ausfallerscheinungen auf. Der 23.Jährige räumte den Konsum von Amfetamin und Cannabis ein.
Bei seiner körperlichen Durchsuchung fanden die Beamten noch ca. 7 Gramm Amfetamin. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an, weiterhin stellten sie den Scooter zwecks Feststellung der Höchstgeschwindigkeit sicher. Der ertappte Betäubungsmittelkonsument ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis für den E-Scooter.

Am Bolzplatz gekifft
Sulzbach a.Main, Renatastraße

Am Sonntag Nachmittag haben Beamte der PI Obernburg am Bolzplatz in Bereich der Renatastraße drei Jugendliche überprüft. Diese hatten sich dort verdächtig aufgehalten und scheinbar Betäubungsmittel konsumiert. Bei der Absuche des Umfeldes konnte ein Diensthund der Polizei eine geringe Menge Marihuana auffinden, die ein 15-Jähriger zuvor im Gelände entsorgt hatte. Der Jugendliche räumte den Besitz des Betäubungsmittels ein.

Fordfahrer unter Drogeneinfluß
Elsenfeld, Kleinwallstädter Straße

Am Sonntag früh, 24.10.2021 07:30 Uhr, haben Beamte der PI Obernburg in der Kleinwallstädter Straße einen auswärtigen Pkw überprüft. Bei der Kontrolle des 25-jährigen Fahrers stellten die Beamten fest, dass der junge Mannkörperliche Ausfallerscheinungen zeigte und „etwas zu verbergen „ hatte. Im Laufe der Kontrolle räumte er schließlich ein, vor Fahrtantritt „gekifft“ zu haben. Weiterhin stellten die Beamten im mitgeführten Rucksack eine geringe Menge Marihuana sicher. Nach erfolgter Blutentnahme wurde der BTM-Konsument aus dem Polizeigewahrsam entlassen.

Frontalzusammenstoß
Elsenfeld, St 2308-Abzweigung Mönchberg

Am Montag früh gegen 07.30 Uhr ist es auf der Staatsstraße 2308 an der Abzweigung von Eschau nach Mönchberg zu einem schweren Unfall gekommen.
Zur Unfallzeit wollte eine Dammbacherin, auf der Staatsstraße 2308 von Eschau kommend, nach links Richtung Mönchberg einbiegen. Hierbei übersah die Audifahrerin einen entgegenkommenden Pkw Seat Ibiza und stieß mit diesem frontal zusammen.
Hierbei wurde die allein im Pkw Seat befindliche Fahrerin schwer, die beiden Insassen des Audi A4, Mutter und 13-jähriger Sohn, leicht verletzt. Alle Insassen wurden von den Helfern des BRK, Notarzt vor Ort versorgt und ins Erlenbacher Klinikum verbracht. An den beteiligten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro.
Helfer der Feuerwehr Eschau, Mitarbeiter der Starßenmeisterei waren zur Verkehrsregelung, Reinigung der Fahrbahn vor Ort. Die demolierten Pkw wurden von einem Abschleppdienst geborgen.

Unter Drogeneinfluss gefahren- Täuschungsmanöver misslingt
Obernburg a.Main, Miltenberger Straße

Am Sonntag Abend haben Beamte der PI Obernburg in der Miltenbergere Straße einen Aschaffenburger kontrolliert. Dieser war der Streife aufgefallen, da bei der allgemeinen Verkehrskontrolle starker Marihuanageruch aus dem Auto wahrgenommen werden konnte. Nachdem die Beamten auch körperliche Ausfallerscheinungen bei dem 18-jährigen feststellten, wollten sie eine Blutentnahme durchführen. Bei einem Drogen-Urin-Vortest versuchte der ertappte Betäubungsmittelkonsument die Beamten zu täuschen indem er den Beamten sogenanntes „Cleanurin“ unterjubeln wollte.
Nachdem dieser hiermit scheiterte, ordneten die Beamten eine Blutentnahme an

Zu tief ins Glas geschaut - 1,66Promille
Erlenbach a.Main, Waldstraße

Ein E-Scooterfahrer ist am Sonntag Mittag gegen 16:50 Uhr einer Streife in der Waldstraße aufgefallen, da dieser beim Fahren massive körperliche und fahrtechnische Ausfallerscheinungen zeigte. Weiterhin war an dem Elektrokleinstfahrzeug kein Versicherungskennzeichen angebracht.
Nachdem der Test am Alcomaten 1,66 Promille anzeigte, ordneten die Beamten eine Blutentnahme bei dem 49-jährigen Fahrer an.

Bei Rot in Kreuzung eingefahren-25.000 Euro Sachschaden
Elsenfeld, Erlenbacher Straße

Ein schwerer Unfall ist am Sonntag Vormittag gegen 10.25 Uhr vom Stachus gemeldet worden. Hier war eine Elsenfelderin mit ihrem Pkw BMW von der Erlenbacher Straße aus Elsenfeld kommend an die Stachuskreuzung herangefahren und hielt zunächst bei Rot an der Ampel an.
Aus nicht geklärten Gründen fuhr die junge Frau trotz Rotlichts in den Kreuzungsbereich ein und stieß hier mit einem von rechts kommenden Pkw Skoda zusammen, dessen Fahrer von der Mainbrücke Richtung Rück unterwegs war. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge entstand erheblicher Sachschaden.
Die fünf Insassen im BMW, Mutter und vier weitere Kinde im Alter von 2-10 Jahren sowie die beiden Insassen im Skoda, ein älteres Ehepaar aus Niedernberg, blieben unverletzt.
Die Kinder im BMW wurden vorsorglich von Helfern des BRK ins Klinikum Aschaffenburg verbracht.
Während der Unfallaufnahme und Bergung der verunfallten Fahrzeuge kam es am Stachus zu stärkeren Behinderungen. Die Feuerwehr Elsenfeld übernahm die Verkehrsregelung und band auslaufende Betriebsstoffe ab.

Fahrzeugbrand
Obernburg a.Main, Eisenbach, Bachstraße

Zue ein Fahrzeugbrand sind die Helfer von Feuerwehr und Polizei am Montag, kurz nach Mitternacht, nach Eisenbach ausgerückt. Hier war ein Pkw Hyundai, der auf der Straße von einem Monteur abgestellt worden.
Dieser hatte gegen 0.35 Uhr einen lauten Knall gehört und beim Blick auf die Straße seinen brennenden Pkw gesehen. Die verständigte Wehr konnte den Brand ablöschen, allerdings entstand durch das Feuer ein Totalschaden in Höhe von ca. 12.00 Euro.
Als Ursache dürfte ein technischer Defekt im Motorraum in Frage kommen.
Hinweise an die Polizeiinspektion Obernburg, 06022 / 629 – 0

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen