Sanierung
Landkreis Miltenberg fördert Radwege und lässt Kreisstraßen sanieren

Der Landkreis Miltenberg gibt nach einem einstimmigen Beschluss des Ausschusses für Energie, Bau und Verkehr weitere Mittel aus seinem Radwegförderprogramm in Höhe von insgesamt fast 173.000 Euro für Vorhaben von Kommunen frei.

Die auf Antrag der Kommunen bewilligten Gelder betreffen etwa den Brückenbau in Bürgstadt über die Erf. Diese Brücke leistet einen wichtigen Teil zur Schließung von Netzlücken und liegt an einem stark befahrenen Radweg. Von den Kosten von 100.578 Euro steuert der Kreis 35.202 Euro bei. Den Radwegausbau der Kommune Niedernberg am Stadtweg fördert der Kreis bei förderfähigen Kosten von 133.814 Euro mit maximal 46.835 Euro, Fahrradfurten in Niedernberg in Richtung Großostheim fördert der Landkreis mit maximal 1.095 Euro (Gesamtkosten 3.128 Euro). Die Verlegung des Radwegs Mömlingen im Bereich der Fischerhütte, die aufgrund nicht vergrämbaren Biebers notwendig ist, kostet die Gemeinde etwa 60.000 Euro. Der Landkreis steuert zu dieser Maßnahme maximal 21.000 Euro bei. Mit maximal 15.750 Euro und 52.500 Euro fördert der Landkreis den Ausbau von zwei Radwegen in Röllbach (Am Quintal und Am Wasen). Weiterhin beauftragte der Ausschuss die Verwaltung mit der Verpflichtung eines Planers für die Radwege Amorbach – Kirchzell (grobe Kostenschätzung: 451.630 Euro, Planung 15.000 Euro) sowie Hofstetten – Elsenfeld (grobe Kostenschätzung: 580.060 Euro, Planung 20.000 Euro). Für beide Vorhaben erwartet der Landkreis Fördermittel des Bundes, so dass am Ende Eigenmittel von knapp über 200.000 Euro beim Kreis verbleiben dürften. Auch für die Asphaltierung des bislang geschotterten Radwegs von Röllbach nach Schmachtenberg stellt der Kreis 50.000 Euro bereit; 200.000 Euro wird der Bund beisteuern. Im Auge hat der Landkreis auch die Radwege von Miltenberg nach Kleinheubach (maximal 150.000 Euro Förderung), von Weilbach nach Weckbach sowie von Schneeberg nach Amorbach. Der Landkreis fördert darüber hinaus die Errichtung einer Fahrradabstellanlage und von E-Bike-Ladestationen am Bahnhof Miltenberg durch die DB Netz AG mit 5.853 Euro.

Laut Kreisbaumeister Andreas Wosnik werde auf der Kreisstraße MIL 6 Amorbach – Weilbach Tempo 70 angeordnet, nachdem beide Räte sowie die Verkehrsbehörde dafür grünes Licht gegeben hätten. Weitere Tempo-70-Strecken seien in Bearbeitung: die MIL 2 in der Bergwerkstraße Klingenberg, die MIL 12 zwischen Monbrunn und Wenschdorf sowie die MIL 25 zwischen Hausen und Roßbach.

Neuer Mobilitätsbeauftragter des Landkreises ist Tim Haas. Er kümmert sich um die Umsetzung des Radverkehrskonzepts, die Unterstützung des Nahverkehrsbeauftragten, die Betreuung des Haltestellennetzes, die Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit sowie die Bearbeitung von Fördermittelverfahren und Ausschreibungen.

Wie Wosnik weiter sagte, finde derzeit die Aktion Stadtradeln statt mit dem Ziel, dass möglichst viele Menschen ihre Alltagswege mit dem Rad zurücklegen.

Wosnik machte auf das Förderprogramm „Stadt und Land“ des Bundes aufmerksam, das Planung und Baumaßnahmen im Bereich des Radverkehrs mit bis zu 80 Prozent fördert – vorausgesetzt, die Anträge gehen noch 2021 ein.

Über abgeschlossene und geplante Baumaßnahmen des Staatlichen Bauamts sowie die derzeitigen Arbeiten informierte Behördenleiter Klaus Schwab. Er ging unter anderem auf einige große Planungsprojekte in der Region ein wie etwa die Ortsumfahrung Mömlingen, die auf einer Länge von 1,4 Kilometern rund 20,5 Millionen Euro kosten wird. Die Voruntersuchung sei beendet, die Entwurfsunterlagen würden erstellt und mit Behörde und Kommune abgestimmt, sagte er. Bei der Ortsumfahrung Sulzbach sei die Nord-Süd1a-Variante ausgewählt worden, zurzeit werde der Vorentwurf bearbeitet und Ende 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt. Gegen den Planfeststellungsbeschluss zum Neubau der Mainbrücke bei Kleinwallstadt in Sonderlast werde geklagt, so Schwab, der über die Aufnahme von Grunderwerbsverhandlungen berichtete. Mit rund 23,4 Millionen Euro Kosten rechne man beim Bau der Ortsumfahrung von Kirschfurt mit Bau einer neuen Mainbrücke bei Freudenberg. Nach Abschluss der Staatsverträge und einem Verwaltungsabkommen zwischen den Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg seien die Grunderwerbsverhandlungen aufgenommen worden, die Planfeststellung werde vorbereitet.

Im Rahmen seines Rückblicks auf Straßenbaumaßnahmen der Jahre 2020 und 2021 ging Schwab unter anderem auf den Umbau der Anschlussstelle Kleinheubach auf der B469 ein. Mit der Verkehrsfreigabe am 29. Juni 2021 hätten sich die Straßenbaulasten einiger Straßen in Miltenberg geändert, die zur Ortsverbindungs- oder Kreisstraße abgestuft wurden. Zurzeit werde die Bundesstraße 47 zwischen Amorbach und Boxbrunn gemäß den Richtlinien für bautechnische Maßnahmen an Straßen in Wasserschutzgebieten ausgebaut, anschließend werde die Fahrbahn saniert. Neue Lichtsignalanlagen werde man zwischen August und Anfang Oktober 2021 in Breitendiel-Nord sowie zwischen Anfang August und Mitte September an der B 469 am Anschluss Kleinheubach-Nord (nahe der Tankstelle) bauen. Vorgesehen sei auch, nach den Sommerferien den Flüsterasphalt auf der Bundesstraße 469 bei Obernburg zu erneuern und eine Stauwarnanlage zu errichten. Die Ortsdurchfahrt von Roßbach werde bis voraussichtlich August 2023 erneuert, die Fahrbahn der MIL 10 zwischen Neudorf und Reichartshausen werde zwischen September und November 2021 unter Vollsperrung erneuert. Eine größere Maßnahme sei die Erneuerung der Fahrbahn der Kreisstraße 35 zwischen Altenbuch und der Landkreisgrenze, die voraussichtlich bis Mitte September 2021 andauern werde. Noch bis Ende August werde die Erneuerung der Fahrbahn auf der Staatsstraße 2308 zwischen Himmelthal und Eschau dauern, so Schwab abschließend.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen