Verkehr
Studie soll Transportanteil auf der Schiene untersuchen

Während die privaten Haushalte im Landkreis Miltenberg zwischen 2009 und 2015 rund acht Prozent weniger Energie verbraucht und damit rund 13 Prozent weniger Kohlendioxid (CO2) emittiert haben, ist laut der Energie- und CO2-Bilanz der Region Bayerischer Untermain vom Dezember 2017 der Energieverbrauch im Bereich Verkehr sogar noch ein wenig gestiegen.

Im Landkreis Miltenberg werden Transporte größtenteils über die Straße organisiert. Der straßengebundene Anteil des Energieverbrauchs am Gesamtenergieverbrauch liegt bei 20 Prozent, während auf Schiene und Fluss nur fünf Prozent des Energieverbrauchs für den Transport von Gütern anfallen. Nun soll mit einer vom Freistaat Bayern geförderten Studie untersucht werden, wie sich der Transportanteil auf der Schiene erhöhen lässt.

In einem entsprechenden Arbeitskreis sind die großen Unternehmen im Landkreis bereits gut vertreten. Aber auch für kleinere Unternehmen, die ihren Warentransport klimafreundlicher über die Schiene gestalten wollen, sollen Wege gefunden werden. Der Landkreis Miltenberg wird nun zusammen mit dem Beratungsunternehmen railistics, das auf derartige Anforderungen spezialisiert ist, eine Studie zu diesem Themenkreis erarbeiten. Das Gutachten soll die möglichen Entwicklungspfade des Güterverkehrs so abbilden, dass daraus konkrete, raumbezogene Festlegungen für regional bedeutsame Maßnahmen und Planungen im Bereich Güterverkehr abgeleitet werden können.

Wichtig ist dem Landkreis dabei eine weitgehende Beteiligung der ansässigen Unternehmen im Bereich Logistik und Produktion/Handel. Aus diesem Grunde sind alle interessierten Betriebe und Unternehmen dazu aufgerufen, an einem Kick-Off-Workshop am Dienstag, 12. Oktober, um 9 Uhr im Landratsamt Miltenberg teilzunehmen. Um besser planen zu können, wird um rechtzeitige Anmeldung über den Unternehmensbereich Immobilien/Gebäudewirtschaft susanne.weimer@lra-mil.de, Tel.: 09371 501-572 gebeten.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen