Ausstellung
Naturpark-Ausstellung bleibt dauerhaft in Mömlingen

Sie freuen sich über die Etablierung der Dauerausstellung „Naturparke in Bayern“ im Mömlingener Adam-Otto-Vogel-Haus (von links): Rangerin Sandra Weimer, stellvertretender Landrat Bernd Schötterl, Geopark-Geschäftsführerin Jutta Weber und Bürgermeister Siegfried Scholtka.
  • Sie freuen sich über die Etablierung der Dauerausstellung „Naturparke in Bayern“ im Mömlingener Adam-Otto-Vogel-Haus (von links): Rangerin Sandra Weimer, stellvertretender Landrat Bernd Schötterl, Geopark-Geschäftsführerin Jutta Weber und Bürgermeister Siegfried Scholtka.
  • hochgeladen von Landratsamt Miltenberg

Mit einem Alleinstellungsmerkmal kann die Ausstellung „Naturpark in Bayern“ in Mömlingen aufwarten: Ursprünglich als Wanderausstellung konzipiert, hat seit dem Wochenende eine Zweitausfertigung der Ausstellung ihre dauerhafte Heimat im Adam-Otto-Vogel-Haus gefunden – als einzigem Ort in Bayern.

Die Ausstellung zeigt mit bild- und informationsstarken Ausstellungswänden und interaktiven Elementen anhand konkreter Beispiele, wie Naturparkverwaltungen ihre Gebiete erhalten, entwickeln und erlebbar machen. Ziel der Naturparke ist es dabei, durch ihre Arbeit eine Balance zwischen Mensch und Natur zu schaffen und Wege für eine nachhaltige und zukunftsfähige Entwicklung aufzuzeigen. Die Ausstellung war bereits im vergangenen Jahr für einige Monate in Mömlingen zu sehen, nun aber war es für Bürgermeister Siegfried Scholtka, stellvertretenden Landrat Bernd Schötterl und Jutta Weber, Geschäftsführerin des Geo-Naturparks Bergstraße-Odenwald, eine große Freude, die Ausstellung dauerhaft in Mömlingen ansiedeln zu dürfen.

Die Natur schenke Ruhe und Entspannung, lehre aber auch Demut, so Scholtka, der auf die Natur als Lebensgrundlage des Menschen hinwies. Es gelte deshalb, die Natur pfleglich zu behandeln und ihr mit Respekt und Demut gegenüberzutreten, sagte er und wies darauf hin, dass die Natur auch ein großer Lehrmeister sei. Mömlingen sei ein idealer Standort für die Dauerausstellung, meinte er, denn hier tue man schon seit vielen Jahren viel, um die Natur den Menschen näher zu bringen – etwa mit einem Geopfad, mit Geopunkten, dem Königswald und der Umweltpädagogischen Station.

Bernd Schötterl beglückwünschte im Namen von Landrat Jens Marco Scherf alle, die zur Etablierung der Dauerausstellung beigetragen habe. Das sei nicht einfach gewesen, sagte er. Er zeigte sich aber überzeugt, dass sich dieser Einsatz dauerhaft lohnen werde. „Die Ausstellung wird sicher ein Anziehungspunkt für alle Gäste der Region, aber auch für die Bürgerinnen und Bürger“, steht für ihn fest. „Ich habe ein gutes Gefühl, dass in Mömlingen genau der richtige Platz für diese Ausstellung ist“, schloss Schötterl.

Mömlingen sei eine der aktivsten Gemeinden innerhalb des Geo-Naturparks, lobte dessen Geschäftsführerin Jutta Weber und freute sich, dass man hier immer auf offene Ohren stoße, wenn es um die Belange des Geo-Naturparks geht. Nicht umsonst habe man auch in der Umweltpädagogischen Station in Mömlingen die Geo-Rangerin Sandra Weimer angesiedelt. Da man schon im vergangenen Jahr gesehen habe, dass die Ausstellung wunderbar in das Adam-Otto-Vogel-Haus passt, habe man gemeinsam mit Bürgermeister Siegfried Scholtka überlegt, ob man nicht eine Dauerausstellung hier verorten könnte. Die Bezirksregierung habe sich das gut vorstellen können, so dass man ein Projekt eingereicht habe, berücksichtigt worden sei und zudem eine Förderung vom Freistaat bekommen habe. Die Ausstellung sei aber nur ein Mosaikstein bei den Bemühungen des Geo-Naturparks, die Natur als Lebensraum auf Dauer zu erhalten. Eine auf die Zukunft gerichtete Aktion sei auch die Einrichtung von zwei Naturpark-Kitas in Mömlingen.

Gemeinsam durchschnitten Siegfried Scholtka, Bernd Schötterl, Jutta Weber und Sandra Weimer zur Ausstellungseröffnung symbolisch ein Band. Nach der Eröffnung, die musikalisch vom Chor Lyra Musica (Eisenbach) begleitet wurde, konnten die Gäste Speis und Trank genießen, Bücherstände und eine Streuobstausstellung besuchen und sich über die Geopark-Ranger informieren. Die Bewirtung hatte der Mömlinger Carneval Verein übernommen. Die Ausstellung im Adam-Otto-Vogel-Haus ist jeweils donnerstags von 9 bis 12 Uhr sowie nach Vereinbarung zu sehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen