AWO Kreisverband Mitgliederversammlung
Ingrid Kaiser bleibt Vorsitzende

2Bilder

Bei strahlendem Sonnenschein konnte die Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt, Kreisverband Miltenberg e.V. Corona-konform im Freien vor dem Jugendgästehaus Klotzenhof in Großheubach abgehalten werden.
Der neue Landesvorsitzende Stefan Wolfshörndl, der seinen Antrittsbesuch abstatte, befürwortete in seinem Grußwort nachdrücklich die Bekämpfung von Armut, insbesondere von Kinder- und Altersarmut, die in engem Zusammenhang mit dem Einkommen der Menschen stehe. Unter anderem ging er auch auf die fehlenden Pflegekräfte ein. Nur mit gerechtem Lohn könne man Menschen für diesen schweren Beruf gewinnen. Die Arbeiterwohlfahrt beschäftigt über 33.000 haupt¬amtliche Mit-arbeiter*innen in Bayern, viele davon in Pflegeheimen. Er wisse, wovon er spreche. Nur mit Wertschätzung am Arbeitsplatz könne gute Arbeit geleistet werden.
Grußworte sprach auch Steffen Salvenmoser, der Kreisvorsitzende der SPD. Er betonte die Wichtigkeit des Engagements der mehr als 13.500 Ehrenamtlichen der AWO in Bayern, die in verschiedenen sozialen Bereichen tätig seien.
AWO-Kreisvorsitzende Ingrid Kaiser ging in ihrem Rechenschaftsbericht unter anderem auf die Feier im Jahre 2016 „25 Jahre Seniorenkino“, die Verleihung des „Signet Barrierefrei“ 2018 für das Jugendgästehaus Klotzenhof und die große Feier 2019 zu „100 Jahre Arbeiterwohlfahrt Deutschland - 60 Jahre AWO Bezirksverband Unterfranken - mehr als 60 Jahre AWO Kreisverband Miltenberg“ ein. Die Festrede hielt der damalige Landesvorsitzende Prof. Dr. Thomas Beyer. Zum Andenken wurde ein klimaresistenter Baum gepflanzt.
Sorgen bereite ihr die Zukunft des Jugendgästehauses Klotzenhof, da die regelmäßig anfallenden Arbeiten im Büro und der Gebäude- und Grundstückspflege kaum mehr von Ehrenamtlichen zu leisten seien. Zudem sei die letzte Generalsanierung mehr als 25 Jahre her. Kaiser betonte jedoch ausdrücklich die pädagogische Notwendigkeit eines solchen Selbstversorgerhauses für Jugendgruppen, Vereine und Schulklassen, was schon die hohe Nachfrage beweise.
Schriftführer Johann Schmidl berichtete, dass in den letzten 5 Jahren 21 Vorstandssitzungen, 6 größere Feiern und 5 externe Schulungen und Besprechungen stattfanden.
Laut Kassier Richard Oettinger kam das Jugendgästehaus Klotzenhof trotz langer Betriebsschließung dank der staatlichen Überbrückungshilfen und Kurzarbeit recht glimpflich durch die Corona-Zeit. Der Revisor Volker Zahn bestätigte eine ordentliche Buchführung.
Bei den Neuwahlen wurde Ingrid Kaiser als Vorsitzende, Jürgen Kubitza und Susan Bryant als stellvertretende Vorsitzende, Dietmar Steger und Richard Oettinger als Kassiere und Johann Schmidl und Sebastian Endres als Schriftführer gewählt. BeisitzerInnen wurden Julia Endres, Senay Karaoguz, Hildegard Löchert, Tonja Salvenmoser, Friedrich Cornelius, Georg Elflein, Dieter Hetz und Franz-Josef Weber. Andrea Hirte wurde als Revisorin bestätigt, ebenso Volker Zahn als Revisor.
Ingrid Kaiser bedankte sich bei allen Ehrenamtlichen und den Hauptamtlichen, ohne die diese umfangreichen Aufgaben nicht zu bewältigen wären.

Autor:

Ingrid Kaiser aus Kreis Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen