Adventsfeier für Laudenbacher Senioren - Besinnliches und Heiteres mit Alt und Jung

Laudenbacher Senioren singen Weihnachtslieder
3Bilder
  • Laudenbacher Senioren singen Weihnachtslieder
  • Foto: Bild: Christine Ahner
  • hochgeladen von Christine Ahner

Laudenbach. Kein Platz blieb unbesetzt, als die Seniorinnen und Senioren am Nachmittag des 11. Dezember der Einladung des Seniorenkreises zur gemeinsamen Adventsfeier in das Laudenbacher Feuerwehrhaus folgten. Der Begrüßung durch Alfred Zenger, dem langjährigen Seniorenbeauftragten der Gemeinde, schloss sich Bürgermeister Klein mit seinem Grußwort an, bevor die Oldie-Singers unter der Leitung von Lothar Detsch mit bekannten Liedern, in die alle Senioren mit einstimmen konnten, für vorweihnachtliche Stimmung sorgten. Bei Kaffee und Kuchen, für die wie immer das Seniorenteam um Christa Ruf gesorgt hatte, und weihnachtlich geschmückten Tischen, wofür Helma Drisch verantwortlich zeichnete, hießen die Senioren dann die Kinder des Laudenbacher Kindergartens willkommen. Diese hatten sichtlich viel Spaß daran, unter Anleitung ihrer Erzieherinnen verschiedene Weihnachtslieder vorzutragen. Belohnt wurden sie dafür mit einer großen Kiste voller Obst, die Alfred Zenger der Kindergruppe, die sich sichtlich freute, übergab. Viel Applaus und Anerkennung erntete auch die Senioren-Tanzgruppe mit ihrer Leiterin Anne Greulich für die stimmungsvollen Tänze mit vielen anspruchsvollen Schrittfolgen. Zum Lachen brachte Alfred Zenger die Seniorinnen und Senioren dann mit einer mundartlichen Geschichte zur fränkischen Weihnacht, die das Thema des Schenkens und Beschenktwerdens mit einem Augenzwinkern aufs Korn nahm.
Nach bekannten Liedern, wie „Macht hoch die Tür“ und „Der kleine Trommler“, die alle Senioren gerne mitsangen, wurde es sehr besinnlich, als Christa Ruf das Gedicht „Advent“ von Kunigunde Weiß, einer vor vielen Jahren verstorbenen Laudenbacherin, vortrug. Auch der Kinderchor „Lollipops“ des Gesangsvereins Laudenbach trat mit adventlichen und vorweihnachtlichen Liedern auf, die am Klavier von Chorleitern Kathrin Wießler begleitet wurden. Viel Gefallen fanden die Zuhörer anschließend an den vom Nikolaus (alias Alfred Zenger) verkündeten „Fünf Geboten für Senioren“, wobei insbesondere das zweite Gebot – Ihr sollt nicht mit Eurer Rente sparen – für Schmunzeln sorgte. Zum Ende der Feier stellte Zenger noch Christine Ahner vor, die sich künftig für das Amt der Seniorenbeauftragten in Laudenbach zur Verfügung stellen möchte, worüber der Gemeinderat in der ersten Sitzung des neuen Jahres beschließen wird. Mit einem kleinen Geschenk des Seniorenkreises und vom Gemeinderat gestifteten Weihnachtssternen gingen die Senioren gut gelaunt nach Hause.

Autor:

Christine Ahner aus Laudenbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen