Warum ist die Elastizität von Matratzen so relevant?

2Bilder

Handelsübliche Matratzen liegen in unterschiedlichen Formen, Größen und Härtegraden vor, die die Elastizität und den Liegekomfort der Matratzen entsprechend beeinflussen und individuell empfinden lassen. Die angebotenen Matratzentypen reichen zum Beispiel von Federkernmatratzen, Kaltschaummatratzen, Latexmatratzen, Schaumstoffmatratzen, Modulmatratzen bis hin zu Matratzen für Allergiker.

Ebenfalls wichtig bei der Auswahl einer geeigneten Matratze ist die Frage, ob es sich um einen Erwachsenen oder ein Kind handelt, da die Ansprüche eines Kindes an die Elastizität der Matratze andere sind als die von Erwachsenen. Dies liegt zum einen daran, dass sich das Schlafverhalten eines Kindes von dem eines Erwachsenen unterscheidet und zum anderen der Schlafbedarf eines Kindes wesentlich höher als bei Erwachsenen ist und sich auch entsprechend auswirken kann.

Härtegrad & Elastizität 

Der Härtegrad und die Elastizität von Matratzen sollte im Zusammenhang mit dem eigenen Körpergewicht gesehen werden und kann individuell angepaßt werden. Dabei kann eine fünfstufige Skala von Härtegraden grob als Orientierung verwendet werden. Der Härtegrad kann auch unmittelbar im Zusammenhang mit der Lebensdauer einer Matratze stehen. Tendenziell steigt die Lebensdauer der Matratzen mit dem Härtegrad an. Des weiteren hat das Material der Matratze und der jeweilige Härtegrad einen unmittelbaren Einfluß auf den Liegekomfort und die Liegeeigenschaften, ein gutes Beispiel ist diese Matratze aus Erfurt.

Die Körpergröße spielt ebenfalls eine Rolle und sollte nicht vernachlässigt werden. Wichtig hierbei ist auch die Liegeposition des Körpers und im speziellen die Lage der Wirbelsäule auf der Matratze. Paßt sich die Matratze den Körperkonturen an, ohne dabei den Körper zu sehr in die Matratze einsinken zu lassen oder biegt sich die Matratze sehr stark durch. Die eigene Bewegungsfreiheit des Körpers während des Schlafvorgangs sollte ebenfalls nicht beeinträchtigt sein um genügend Komfort zu bieten und Rückenfreundlichkeit zu gewährleisten.

Unterschiedliche Matratzentypen

Vor-und Nachteile gibt es bei jedem Matratzentyp, je nachdem wie robust und elastisch die Matratze sein soll. Hierbei kann der verwendete Lattenrost ebenfalls dazu beitragen ein gesundes Schlafverhalten zu fördern und die Elastizität einer komfortablen Matratze zu verstärken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen