Radfahren in der Corona-Krise
Neues aus der "Drahtesel" Touren-Sammlung - Rennrad Edition Nr. 1

Im Frühjahr wechseln wir bei den Touren des Team-Drahtesel vom MTB auf das Rennrad. Daher werde ich jetzt im Wechsel MTB- und Rennrad-Touren vorstellen. Aber auch für das Rennrad gilt zur Zeit, dass Individualsport ausdrücklich erlaubt ist, wenn Ihr alleine oder maximal zu zweit Radtouren unterwegs seid.

Aus dem Pool der „Drahtesel“ - Touren, die sich in den letzten Jahren angesammelt haben werde ich 2 Mal die Woche welche veröffentlichen. Die Touren findet Ihr als GPX-Track bei Facebook beim Team-Drahtesel.Lützelbach.de. Die Strecken könnt Ihr Euch dann herunter laden und Eure „Drahtesel“ Touren alleine machen. Der Startpunkt der Touren ist immer vorm „Drahtesel“ in der Hardtstraße in Lützelbach.

Dieses Mal habe ich eine Fahrt „Vom Odenwald in den Bachgau“ heraus gesucht. Diese Strecke geht über Straßen, Rad- und asphaltierte Wirtschaftswege und ist für das Rennrad oder auch für Tourenräder geeignet: https://www.bikemap.net/de/r/5719115/#10.36/49.8385/9.0908

Von Lützelbach aus fahren wir Richtung Rimhorn und durch Breitenbrunn zur Windlücke hoch. Ab hier können wir die lange Abfahrt durch Haingrund und Seckmauern bis Wörth genießen. Dem Maintal folgen bis nach Obernburg. Hinter Obernburg biegen wir auf die Bauernchaussee ab, auf der wir bis Großostheim bleiben. Die Tour geht weiter nach Pflaumheim und Wenigumstadt. Auf asphaltierte Wirtschaftswege fahren wir nach Mömlingen, biegen am Ortseingang aber gleich ab nach Wald-Amorbach. Ein letzter Anstieg mit anschließender Abfahrt bringt uns nach Hainstadt. Durch Rosenbach und Rai-Breitenbach kommen wir dann wieder zurück nach Lützelbach. Rund 55 Kilometer mit ca. 600 Höhenmeter sollten dann geschafft sein.

Heute möchte ich noch einige Tipps geben, was man bei Radtouren anziehen kann. Selbstverständlich empfindet jeder Kälte bzw. Wärme unterschiedlich. Daher kann ich nur wiedergeben, was ich bei unterschiedlichen Wetterbedingungen anziehe. Bevor es zum Sportschrank geht, schaue ich vor der Tour in der Regel bei wetteronline.de nach, wie das Wetter in den nächsten Stunden sein wird. Natürlich wird auch noch nachgesehen wie das Wetter und die Temperatur aktuell aussieht. Dann geht’s los:

Was für alle Jahreszeiten gilt: Auf den Kopf gehört ein Helm. Dieser schützt bei Stürzen vor schweren Verletzungen und kann in vielen Fällen auch Leben retten. Der Helm sollte gut passen und nach einem Sturz oder spätestens nach 5 Jahren ausgetauscht werden.

  • - Temperaturen bis ca. 12°: Hier ist die lange Winterhose und auch die Winterjacke gefragt. Je nachdem wie kalt es ist kommen unter die Jacke noch verschiedene Schichten nach dem „Zwiebelprinzip“. Langarmunterhemd, Kurzarmtrikot und/oder Langarmtrikot. Entweder werden die Winterschuhe angezogen oder Sommerschuhe mit speziellen Überschuhen. Auf den Kopf kommt eine Wintermütze, um den Hals ein Schlauchtuch. Auch eine Sturmhaube kann man an kalten Tagen noch anziehen.

  • - Temperaturen bis ca. 20°: Die Anzahl der Kleidungsstücke wird geringer. Eine Dreiviertelhose, Sportunterhemd, Armlinge, ein oder zwei Kurzarmtrikots und eine Weste sind in der Regel ausreichend. Statt der Dreiviertelhose kann auch eine kurze Hose mit Knielingen getragen werden. Knielinge und Armlinge haben den Vorteil, dass man sie ausziehen kann, wenn es einem zu warm wird.
  • - Temperaturen über 20°: Idealzustand. Kurze Radhose, Sportunterhemd und kurzes Trikot –fertig. Sicherheitshalber sollte man aber noch eine Weste dabei haben, falls es doch einmal kühler werden sollte.
  • - Regen: Droht Regen sollte man im Sommer eine leichte Regenjacke dabei haben. Für Sommer und Winter gibt es auch spezielle Regenoutfits, die vor Auskühlung schützen. Überschuhe, die man über die Radschuhe zieht, schützen auch die Füße vor Nässe und Kälte. Allerdings: Absoluten Nässeschutz gibt es nicht. Ziel sollte sein, dass es einem nicht kalt wird.

Das waren Anziehtipps in Kurzform. Jeder Radler hat hier seine eigenen Vorlieben und Geheimt(r)icks. Ruhig auch einmal bei Anderen oder im Fachhandel nach Rat fragen.

Viele Grüße und bleibt gesund

Fragen?

Dieter Deckenbach
Römergasse 17
64750 Lützelbach
0160 - 97370225
06066 - 1407 (privat)
dieter@drahteselonline.de

Autor:

Team drahtesel-lützelbach.de aus Lützelbach

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen