Polizeibericht
Raum Lohr a. Main | Spiegelberührungen mit Unfallflucht, In gesperrten Bereich eingefahren, Auto auf´s Dach gelegt, Zuchtbulle verloren

Pressebericht der PI Lohr vom 27.08.2021

Lohr, Lkrs. Main-Spessart
Spiegelberührung/Unfallflucht die erste

Am Donnerstag, 26.08.2021, um 06.10 Uhr, kam es auf der Kreisstraße MSP11, zwischen Steinbach und Hofstetten zu einer Spiegelberührung im Gegenverkehr. Auf der Umleitungsstrecke anl. der Sperrung der B26 kommt es derzeit zu einem stark erhöhten Verkehrsaufkommen.
Der 54jährige Fahrer eines weißen Ford Transit fuhr von Hofstetten in Richtung Steinbach. Ihm kam ein dunkler Kleintransporter entgegen. Die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge berührten sich und wurden beschädigt. Der Fahrer des weißen Transits hielt nach dem Anstoß an. Der Fahrer des dunklen Kleintransportes fuhr Richtung Hofstetten weiter. Obwohl der Transit-Fahrer nach kurzer Zeit dem Kleintransporter hinterherfuhr konnte er ihn nicht mehr einholen.
Es werden deshalb die Ermittlungen wegen Unfallflucht geführt. Der Schaden am Ford Transit wird auf ca. 400 Euro geschätzt.
Zeugen die eine Beobachtung gemacht haben, werden gebeten sich mit der Polizei in Lohr unter der Tel.-Nr. 09352/87410 in Verbindung zu setzten.

Spiegelberührung/Unfallflucht die zweite
Ähnlich wie oben beschrieben passierte es ebenfalls am Donnerstag, 26.08.2021, um 16.45 Uhr. Diesmal fuhr eine 80jährige Frau mit ihrem A-Klasse Mercedes von Steinbach in Richtung Hofstetten. Ihr entgegen kam ein 81jähriger Mann mit seinem E-Klasse Mercedes. Auch hier berührten sich die Außenspiegel.
Der 81jährige hielt an, die 80jährige Frau nicht. Ein der 80jährigen nachfolgender Pkw-Fahrer fuhr ihr in Richtung Hofstetten hinterher. Ihm gelang es die Frau, sie fuhr nicht sehr schnell und augenscheinlich unsicher, kurz vor Hofstellen anzuhalten.
So kam es dazu, dass die Unfallflucht rasch geklärt werden konnte. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von ca. 250 Euro.

In gesperrten Bereich eingefahren.
Das war am Donnerstag, 27.08.2021, um 12.50 Uhr, der Fall. Der 48jährige ortsunkundige Fahrer eines Lkw fuhr trotz eindeutiger Beschilderung in den Baustellenbereich der B26 zwischen Neuendorf und Sackenbach ein. Er wollte in Richtung Lohr und wurde von einem Bauarbeiter Höhe der Staustufe Steinbach, hier ging es nicht mehr weiter, angehalten. Der Lkw-Fahrer musste umdrehen. Zudem bekommt er eine Anzeige, es kostet ihn ca. 100 Euro, für sein Fehlverhalten. Es muss nochmals deutlich darauf hingewiesen werden, dass die Sperrschilder zu beachten sind. Das gilt auch für den Schwerverkehr in der Rechtenbacher Straße.

Geparkten angefahren/Unfallflucht die dritte
Am Donnerstag, 26.08.2021, in der Zeit von 11.15 Uhr bis 12.30 Uhr, parkte ein 54jähriger Mann seinen blauen Peugeot 3008 auf dem Parkplatz des E-Centers in Lohr. Das Fahrzeug stand ggü. dem Eingang zum Getränkemarkt. Als er zu seinem Fahrzeug zurück kam stellte er fest, dass er an der hinteren Stoßstange auf der linken Seite einen Unfallschaden hatte. Der Schaden wird sich nach ersten Schätzungen auf ca. 2000 Euro belaufen.
Hinweise an die Polizei in Lohr unter der Tel.-Nr. 09352/87410.

Neuhütten, Lkrs. Main-Spessart
Auto auf´s Dach gelegt.
Zu schnell, das könnte die Unfallursache gewesen sein als ein 18jähriger Fahranfänger mit seinem Opel Corsa am Donnerstag, 26.08.2021, um 16.45 Uhr, von Wiesthal in Richtung Neuhütten unterwegs war. Nach Spurenlage kam er im Verlauf einer Linkskurve ins Schleudern und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug prallte in den Böschungshang und kam auf dem Dach zum Liegen. Der Fahrer blieb hierbei glücklicherweise unverletzt. Hilfsbereite Ersthelfer stellten mit Muskelkraft den Opel Corsa wieder auf die Räder. Das Fahrzeug erlitt einen Totalschaden.

Rechtenbach, Lkrs. Main-Spessart
Hier ist es schön, hier möcht´ ich bleiben.
Das hatte sich wohl ein junger Zuchtbulle gedacht als er in einem Viehanhänger am Donnerstag, 26.08.2021, um 18.00 Uhr, durch Rechtenbach gefahren wurde. Der Zuchtbulle stieg in der Ortsdurchfahrt aus dem geschlossen Anhänger aus. Der 60jährige Fahrer merkte hiervon jedoch nichts. Er wurde erst kurz vor Lohr von einer nachfolgenden Autofahrerin darauf aufmerksam gemacht, dass er seinen Bullen verloren hatte. Dieser hatte sich währenddessen schon etwas in Rechtenbach umgeschaut und war in die Obere Siedlung gegangen. Hier konnte er von einigen Ortsbewohnern, der Feuerwehr Rechtenbach und dem Eigentümer dazu gebracht werden wieder in den Anhänger einzusteigen. Wesentlich verletzt hatte er sich bei seinem Absprung wohl nicht.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen