Polizeibericht
Raum Main-Spessart | Einbruch in Wochenendhaus, Nach Verkehrsunfall verletzt, Lkw-Fahrer zum Ausweichen genötigt

Pressebericht PI Marktheidenfeld vom 21.10.2021

Einbruch in Wochenendhaus
Roden, Lkr. Main-Spessart

Ein Wochenendanwesen in der Gemarkung Roden war in der Zeit von Dienstagnachmittag auf Mittwochnachmittag Ziel eines bislang unbekannten Täters. Dieser gelangte durch ein Loch, das er in den Maschendrahtzaun geschnitten hatte, auf das Grundstück, das kurz vor Neustadt/Erlach liegt. Dort brach er dann mit brachialer Gewalt in einen Schuppen und über die, mit einer Gitterjalousie gesicherte Haustüre in das Wochenendhaus ein, das er anschließend komplett durchsuchte. Entwendet wurden neben einer Akku-Kettensäge der Marke Stihl, Jagdmesser sowie mehrere Haushaltsgegenstände im Wert von mehr als 1000 Euro. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 2200 Euro. Die Polizei Marktheidenfeld hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang unter Tel. 09391-9841-0 zu melden.

Nach Verkehrsunfall verletzt
Urspringen, Lkr. Main-Spessart

Eine leichtverletzte Autofahrerin und ca. 7000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochabend in Urspringen. Eine 29-Jährige befuhr mit ihrem Seat die Rodener Straße ortseinwärts und wollte nach rechts in die Stiegelstraße abbiegen. Um besser abbiegen zu können, ordnete sie sich zunächst straßenmittig ein. Während des Abbiegevorgangs wurde sie von einem nachfolgenden VW Polo eines 19-Jährigen aus dem Bereich Hanau rechts überholt, wodurch es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge kam. Der Polo wurde durch den Aufprall noch gegen eine Hauswand abgeleitet. Beim Unfall wurde die Fahrerin des Seat leicht verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen sowie an der Hausfassade wird mit etwa 7000 Euro angegeben.

Lkw-Fahrer zum Ausweichen genötigt
Marktheidenfeld, OT Altfeld, Lkr. Main-Spessart

Nach einem Ausweichmanöver in der letzten Nacht musste ein Lastzug auf der Kreisstraße MSP 31 durch einen Abschleppdienst freigeschleppt werden. Gegen 23.20 Uhr fuhr ein 35-Jähriger mit seinem Lkw mit Anhänger von der B 8 kommend in Richtung Michelrieth. Ihm kam kurz nach dem „Schlossfeld“ ein Lkw entgegen, der teilweise die Gegenfahrbahn benutzte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Geschädigte auf das Kiesbett neben der Fahrbahn aus. Aufgrund des weichen Untergrunds drehten die Antriebsräder des Lasters durch. Somit konnte er von dort nicht mehr selbständig auf die Straße zurückfahren. Er musste schließlich von einem Abschlepper auf die Fahrbahn gezogen werden. Sachschaden entstand dabei voraussichtlich nicht. Der entgegenkommende Lkw ist unbekannt.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen