Polizeibericht
Raum Main-Spessart | Verkehrsinsel überfahren, Riskant überholt, Fahrradunfall, Wildunfall, Gebäudefassade mit Farbe besprüht, Brand

Pressebericht der Polizeiinspektion Lohr a.Main und PSt Gemünden vom 01.08.2021

Verkehrsgeschehen
Verkehrsinsel überfahren
LOHR A.MAIN, LKR.MAIN-SPESSART.
Ein 54-Jähriger Opel-Fahrer befuhr am Freitagabend um 18:55 Uhr die Bundesstraße 276 von Partenstein kommend in Fahrtrichtung Lohr. Kurz vor dem Ortseingang Lohr kam das Fahrzeug zu weit nach links und geriet auf die dortige Verkehrsinsel. Beim Überfahren der Insel entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro am Fahrzeug. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Opel-Lenker blieb glücklicherweise unverletzt.

Riskant überholt und Verkehrsteilnehmer ausgebremst
GEMÜNDEN OT LANGENPROZELTEN.
Am Samstagmittag um 12:40 Uhr war ein 50-Jähriger mit seinem schwarzen Audi A4 auf der Bundesstraße B26 von Gemünden kommend in Fahrtrichtung Lohr unterwegs. Kurz nach Langenprozelten im Kurvenbereich überholte der Fahrzeuglenker einen vorausfahrenden grünen Audi A5 sowie anschließend einen schwarzen Audi Q7. In der langgezogenen Linkskurve kam dem Überholer ein Fahrzeug entgegen, weshalb er knapp vor dem Audi Q7 einscheren musste. Nach dem Überholvorgang bremste der 50-Jährige plötzlich seinen Pkw auf der Bundesstraße bis zum Stillstand ab, sodass der nachfolgende Verkehr gefährdet wurde. Anschließend schaltete der Fahrer das Warnblinklicht ein, stieg aus seinem Fahrzeug aus und es kam zum Wortgefecht mit den nachfolgenden Verkehrsteilnehmern. Im Anschluss setzte er seine Fahrt mit eingeschaltetem Warnblinklicht fort und überholte weitere Fahrzeuge. Den 50-Jährigen erwartet nun eine Strafanzeige.

Die Polizei bittet den entgegenkommenden Autofahrer und die überholten Verkehrsteilnehmer sich unter der Telefonnummer 09352 87410 bei der Polizeiinspektion Lohr a.Main zu melden.

Fahrradunfall - 74-Jährige leicht verletzt
FRAMMERSBACH.
Zu einem Zusammenstoß zwischen einer Pedelec-Fahrerin und einem VW kam es am Samstagmittag um 13:45 Uhr in der Lohrtalstraße. Die 74-Jährige war mit ihrem Zweirad in Fahrtrichtung der Straße Hammerfurtweg unterwegs als sich eine 30-jährige Pkw-Fahrerin vorwärts aus einer Parklücke eines Parkplatzes am rechten Fahrbahnrand tastete. Aufgrund der eingeschränkten Sicht durch einen weiteren geparkten Pkw übersah sie die Radlerin. Beide Fahrzeuge kollidierten, wobei die 74-Jährige zunächst auf die Motorhaube stürzte und anschließend auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Die Radfahrerin blieb trotz eines fehlenden Helmes glücklicherweise leicht verletzt. Sie wurde mit dem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus Lohr a.Main verbracht. Die 30-Jährige blieb unverletzt. Am VW entstand ein Sachschaden im vierstelligen Bereich. Der Schaden am Fahrrad liegt im zweistelligen Bereich.

Wildunfall
LOHR A.MAIN OT SENDELBACH.
Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Mercedes und einem Reh kam es am Samstag um 15:15 Uhr auf der Staatsstraße 2437 von Hausen kommend in Fahrtrichtung Sendelbach. Das Tier überlebte die Kollision nicht. Am Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Kriminalitätsgeschehen
Gebäudefassade mit Farbe besprüht
LOHR A.MAIN, LKR. MAIN-SPESSART.
Am vergangenen Donnerstag konnte am Gebäude der Verwaltungsgemeinschaft Lohr am Main in der Straße Am Schloßplatz ein Graffiti festgestellt werden. Der Unbekannte brachte rückseitig am Gebäude einen silberfarbenen Schriftzug mit dem Wortlaut „WHAT“ an. Der Sachschaden wird auf etwa 500 Euro beziffert.

Zeugen, die Hinweise zu einer tatverdächtigen Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Lohr a.Main unter der Telefonnummer 09352 87410 zu melden.

Grundstückszaun beschädigt
LOHR A.MAIN, LKR. MAIN-SPESSART.
Im Zeitraum vom Freitag 20:00 Uhr bis Samstag 08:00 Uhr wurde in der Fahrgasse ein Grundstückszaun beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 200 Euro.
Hinweise zum genannten Sachverhalt nimmt die Polizeiinspektion Lohr a.Main unter der Telefonnummer 09352 87410 entgegen.

Sonstiges
Brand nach Unkrautbeseitigung
KARSBACH, LKR. MAIN-SPESSART.
Einen Sachschaden im dreistelligen Bereich verursachte ein 61-Jähriger an seinem Gartenhaus am Samstagabend um 18:10 Uhr in der Homburgstraße. Der Mann hatte mit einem Gasbrenner Unkraut auf der Freifläche vor dem Schuppen entfernt, wobei sich offenbar eine angelehnte Rigipsplatte und Dachlatten entzündeten und die Flammen auf die Laube übergriffen. Dank einer aufmerksamen Passantin konnte der Brand schnell entdeckt werden. Die Flammen wurden zunächst durch einen Nachbarn und den Eigentümer bekämpft. Die Freiwillige Feuerwehr Karsbach löschte alle restlichen Glutnester. Weitere alarmierte Feuerwehrkräfte konnten abbestellt werden. Verletzt wurde niemand.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über Telegram. Weitere Infos hier!

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen