Landtagswahlen in Hessen vom 28.10.2018 - Vorläufiges amtliches Ergebnis

Am 28. Oktober 2018 wurde der 20. Hessische Landtag gewählt. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis erzielten CDU und SPD zweistellige Verluste und ihr historisch schlechtestes Ergebnis in Hessen. Große Gewinner waren Die GRÜNEN und die AfD; die FDP und DIE LINKE ziehen gestärkt in den neuen Hessischen Landtag ein.

Die CDU verlor 11,3 Prozentpunkte und erzielte mit 27,0 % nach 1962 (28,8 Prozent) ihr
bisher schlechtestes Ergebnis. Sie blieb stärkste Kraft.
Die SPD büßte 10,9 Prozentpunkte ein und erzielte mit 19,8 % ebenfalls ihr bisher niedrigstes
Ergebnis in Hessen.
Die GRÜNEN erzielten ebenfalls 19,8 % der gültigen Landesstimmen, ihr bisher bestes Ergebnis.
Mit einem Vorsprung von 94 Stimmen wurden sie zweitstärkste Kraft vor der SPD.
DIE LINKE gewann 1,1 Prozentpunkte hinzu und errang mit 6,3 % ihr bestes Landtagswahlergebnis
in Hessen.
Die FDP gewann landesweit 2,5 Prozentpunkte hinzu und erhielt 7,5 % der gültigen Landesstimmen.
Die AfD wurde mit 13,1 % viertstärkste Partei in Hessen. Sie hat ihren Stimmenanteil gegenüber 2013 (4,1 %) gut verdreifacht und ist im neuen Landtag erstmals vertreten.
Auf die sonstigen Parteien entfielen zusammen 6,5 % (2013: 5,5 %)
Quelle: © Hessisches Statistisches Landesamt, Wiesbaden, 2018

Weitere Informationen finden Sie hier 
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.