Sexuelle Belästigung im Hallenbad

Pressebericht der PI Miltenberg vom Sonntag, den 14.10.2018

Miltenberg – Ein 13- und 14-jähriges Mädchen wurden am Nachmittag im Hallenbad von 3 männlichen Personen mit Migrationshintergrund unsittlich angesprochen. Im weiteren Verlauf kam es zu einem weiteren Kontakt im Thermalbecken des Außenbereiches. Hier wurde die jüngere der beiden Mädchen von einem der Männer im Wasser im Bereich des Knies und der Wade angefasst. Die Personengruppe fiel dem Bademeister bereits am Eingang auf, da sie nur den Eintritt als Jugendliche lösten. Weiterhin betraten sie verbotswidrig die Damenumkleide. Beides soll ein Versehen gewesen sein. Als dann einer der Personen auch noch die Sperrung des Sprungturmes missachtete, wurde ein Hausverbot ausgesprochen. Die Personen weigerten sich zunächst das Schwimmbad zu verlassen. Bei der dabei entstandenen Unruhe bekam der Bademeister von den Mädchen den Hinweis zu den Vorfällen im Thermalbecken. Gegen die Personen im Altern zwischen 22 und 32 Jahren wurde ein Platzverweis erteilt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.