Neue Serie über Sachgebiete im Landratsamt: Was macht eigentlich ...?
In der Zulassungsstelle ist immer viel Betrieb

Mit Terminvereinbarung ersparen sich die Kundinnen und Kunden in der Kfz-Zulassungsstelle längere Wartezeiten.
3Bilder
  • Mit Terminvereinbarung ersparen sich die Kundinnen und Kunden in der Kfz-Zulassungsstelle längere Wartezeiten.
  • Foto: Foto: Winfried Zang
  • hochgeladen von Blickpunkt MIL

Was macht eigentlich...? Zu Beginn unserer Serie über Sachgebiete im Landratsamt stellen wir die Kfz-Zulassungsstelle vor. Die Wahrscheinlichkeit, mit den freundlichen Damen in Obernburg und Miltenberg Bekanntschaft zu machen, ist hoch: Bei fast 129.000 Einwohner*innen im Landkreis und rund 123.000 gemeldeten Fahrzeugen ist der Kundenandrang groß.

Jeweils sechs Frauen arbeiten in Miltenberg und Obernburg, erklären Sachbereichsleiter Tobias Trippo und seine Stellvertreterin Anja Haller. Zu tun haben sie genug: Anmeldungen, Abmeldungen, Umschreibungen, Adressenänderungen und weitere Vorgänge sorgen dafür, dass es nie langweilig wird – auch nicht in den Urlaubsmonaten.
Obwohl manche Vorgänge wie etwa das Abmelden eines Fahrzeugs schon komplett online möglich sind – dazu muss man auf Kennzeichen neueren Datums einen Teil der Landkreisplakette und ein Feld auf der Zulassungsbescheinigung abrubbeln –, muss man für die meisten Vorgänge noch die Dienststellen Miltenberg oder Obernburg besuchen. „In Zukunft werden aber viel mehr Vorgänge digital möglich sein“, glaubt Trippo.
Konnte man früher Pech haben, aufgrund starken Andrangs mehrere Stunden warten zu müssen, so hat sich dies mittlerweile zum Vorteil von Kundschaft und Angestellten geändert: Bis zu 160 Termine können täglich online in den Zulassungsstellen Obernburg und Miltenberg gebucht werden – und das bis zu drei Wochen im Voraus. Wer kurzfristig ein Anliegen hat, der sollte täglich um 8 Uhr auf die Landkreis-Homepage schauen: An vielen Tagen werden kurzfristig bis zu 50 Termine freigeschaltet – je nach Personalsituation im Amt.
Wer einen Termin bucht, sollte zum einen einige Minuten vorher kommen, denn am Eingang des Landratsamts muss ein Anmeldeformular zur Vermeidung von Corona-Infektionen ausgefüllt werden.
Zum anderen empfiehlt sich zuvor ein Besuch der Internetseite der Zulassungsstelle (www.landkreis-miltenberg.de Rubriken „Wirtschaft, Bauen & Verkehr / KFZ-Zulassungen“), damit man weiß, welche Unterlagen mitzubringen sind. Manche Formulare wie Lastschriften kann man bereits vorher zuhause ausfüllen, was laut Tobias Trippo im Amt Zeit spart.
Die Online-Terminvergabe, die im Zuge der Corona-Pandemie eingeführt wurde, will man übrigens beibehalten, denn sie hat sich bewährt. Zum einen erspart man sich als Kunde oder Kundin lange Wartezeiten, zum anderen erleichtern die Termine das Arbeiten in der Zulassungsstelle, da konzentrierteres Arbeiten möglich ist und besser geplant werden kann.
Im Foyer des Landratsamts angekommen, nimmt der Kunde/die Kundin kurz Platz, bis die bei der Terminvergabe zugeteilte Nummer auf einem Bildschirm angezeigt wird. Beim Gang in die Zulassungsstelle ist zu beachten, dass jeweils nur eine Person pro Vorgang Zutritt hat. Das sorgt dafür, dass nicht mehr als vier oder fünf Besucher*innen im Raum sind und somit das Risiko von Infektionen minimiert wird.
Von der Kundschaft unbemerkt, spielt sich ein großer Teil der Verwaltungsarbeit aber hinter den Kulissen ab – hier werden etwa Versicherungsanzeigen bearbeitet. wiz

Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen