Jury besichtigt sechs Dörfer
"Unser Dorf hat Zukunft"

Die Jury des Kreisentscheids mit Bürgermeister Wolfgang Seitz beim Rundgang in Neunkirchen.
  • Die Jury des Kreisentscheids mit Bürgermeister Wolfgang Seitz beim Rundgang in Neunkirchen.
  • Foto: Winfried Zang
  • hochgeladen von Blickpunkt MIL

Seit 1961 haben sich in Bayern fast 27.000 Dörfer am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft – Unser Dorf soll schöner werden“ beteiligt.

Dieser staatliche Wettbewerb für den ländlichen Raum wird von den Menschen vor Ort getragen. Er schafft Anreize, den gemeinsamen Lebensraum in eigener Verantwortung aktiv zu gestalten und motiviert die Menschen, selbst Hand anzulegen.

In diesem Jahr startete der Wettbewerb zum 27. Mal mit dem Kreisentscheid. Nachdem die Anmeldungen von interessierten Dörfern mit bis zu 3.000 Einwohnern bis Ende Mai entgegen genommen worden waren, besichtigte eine sechsköpfige Jury im Juli die teilnehmenden Dörfer Laudenbach,
Mönchberg, Neunkirchen, Richelbach, Rüdenau und Umpfenbach in jeweils einstündigen Bereisungen.

Ausgerüstet mit Bewertungsbögen, nahmen sie die vor Ort gesammelten Informationen auf und kamen so zu ihren Einschätzungen. In die Bewertungen flossen zahlreiche Aspekte, wie Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Bauentwicklung, Grüngestaltung und Grünentwicklung sowie das Dorf in der Landschaft ein.

Das Ergebnis der Bewertungen wird im Herbst offiziell verkündet. Die siegreiche Kommune wird am Regierungsbezirksentscheid teilnehmen (2020). ab

Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.