Abfallwirtschaftskonzept des Landkreises Miltenberg soll weiterentwickelt werden
Haus- und Sperrmüllanalyse ist angelaufen

Sortierung der Abfälle
2Bilder
  • Sortierung der Abfälle
  • Foto: Kommunale Abfallwirtschaft
  • hochgeladen von Blickpunkt MIL

Aktuell analysiert das Institut INFA aus Ahlen im Auftrag des Landkreises Miltenberg den Haus- und Sperrmüll.

Dabei werden alle maßgeblichen Abfallströme untersucht: die Mülltonnen für Restmüll, Altpapier und Bioabfälle, die gelben Wertstoffsäcke sowie die Sperrmüllsammlungen einschließlich Altholz und Elektroschrott. Analysiert werden außerdem die Direktanlieferungen von Abfällen auf den Wertstoffhöfen, die in Containern gesammelten Elektrokleingeräte und die Gewerbeabfälle.
Ziel dieser Untersuchung ist es, detaillierte Informationen als Grundlage für die Weiterentwicklung des Abfallwirtschaftskonzeptes zu erhalten, nachdem die letzte Analyse bereits acht Jahre zurückliegt.

Um repräsentative Erkenntnisse zu erzielen, werden die Abfälle aus ausgewählten Straßen der Stadt Obernburg mit Stadtteil Eisenbach, den Gemeinden Großwallstadt und Collenberg sowie dem Markt Weilbach mit seinen Ortsteilen unter die Lupe genommen. Die gesammelten Abfälle werden auf das Gelände der Kreismülldeponie Guggenberg verbracht und dort von Mitarbeitern des Büros INFA manuell sortiert.
Damit jahreszeitliche Schwankungen im Abfallaufkommen festgestellt und dokumentiert werden können, erfolgt die Haus- und Sperrmüllanalyse in zwei Durchgängen. Der erste Durchgang wurde – natürlich unter Beachtung strenger Abstands- und Hygienemaßnahmen – im September begonnen und kann voraussichtlich bis Ende Oktober abgeschlossen werden. Der zweite Teil folgt im Frühjahr 2021.
Die Ergebnisse der Analyse sollen bis Ende Juni nächsten Jahres verfügbar sein. br

Sortierung der Abfälle
Die Analyse des Hausmülls bringt wichtige Erkenntnisse zur Zusammensetzung des Mülls.
Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen