Lauf des Förderprogramms 10.000 Häuser-Programm - Programmteil Heizungstausch-Plus beginnt am 12.04.2017

Das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie nimmt die Förderung des 10.000-Häuser-Programm wieder auf.

Über ein Drittel der Energie in Deutschland wird im Gebäudebereich verbraucht. Mit dem 10.000-Häuser-Programm – Programmteil Heizungstausch-Plus – unterstützt die Bayeri-sche Staatsregierung deshalb bis zu 14.000 Maßnahmen, die die CO2-Emissionen in Bayern reduzieren und den Eigenverbrauch von regenerativ erzeugtem Strom in Gebäuden erhöhen sollen.

Die Antragsplattform wird voraussichtlich am 12.04.2017, um 08:30 Uhr, geöffnet.

Wesentliche Änderungen im Programmteil Heizungstausch-Plus
Der Programmteil wird um die zwei Fördertatbestände Lüftungsanlagen und PV-Stromspeicher erweitert und in "Heizungstausch-Plus" umbenannt und der bisherige Fördertatbestand Heizungstausch um die Förderung von energiewirtschaftlich sinnvollen Varianten von Wärmepumpen erweitert.
Der Grundförderbetrag beim Heizungstausch wird für Öl- und Gasheizungen auf 500 € gesenkt.

Künftig wird ein vorzeitiger Maßnahmebeginn nach elektronischer Antragstellung möglich sein.
Die Zahl der Förderfälle ist für 2017 auf 5.000 festgesetzt.

Die neuen Richtlinien und Merkblätter sind ab sofort unter https://www.energieatlas.bayern.de/buerger/10000_haeuser_programm/heizungstausch.html verfügbar (siehe Links und Downloads).

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen