Klima schützen und gleichzeitig Betriebskosten senken
ÖKOPROFIT geht ins 20. Jahr

Vertreter*innen der ÖKOPROFIT-Betriebe Bayerischer Untermain mit Landrat Jens Marco Scherf bei der gemeinsamen Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme 2020.
2Bilder
  • Vertreter*innen der ÖKOPROFIT-Betriebe Bayerischer Untermain mit Landrat Jens Marco Scherf bei der gemeinsamen Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme 2020.
  • Foto: Foto: Arqum
  • hochgeladen von Blickpunkt MIL

Die Umwelt und das Klima schützen und zugleich Potenziale zur Senkung von Betriebskosten aufdecken und umsetzen – darin liegen die Ziele von ÖKOPROFIT, dem Ökologischen Projekt Für Integrierte Umwelt-Technik.

2001 wurde das Kooperationsprojekt von der Stadt Aschaffenburg, den Landkreisen Aschaffenburg und Miltenberg und der IHK Aschaffenburg mit den regionalen Betrieben eingeführt. Projektträger ist heute die Energieagentur Bayerischer Untermain.

Beim diesjährigen Abschluss am 18. Mai zeichnete Landrat Jens Marco Scherf die „ÖKOPROFIT-Klub-Betriebe 2020“ per Videokonferenz aus.
Scherf lobte das Engagement der teilnehmenden Unternehmen, da sie den unternehmerischen Erfolg von heute an die Verantwortung für kommende Generationen knüpfen. Effizienz und Nachhaltigkeit haben sich hier als Leitprinzip etabliert.
Am selben Tag sind elf Betriebe ins 20. Jahr von ÖKOPROFIT Bayerischer Untermain gestartet. Im Jubiläumsjahr möchte man innovativen Wärmekonzepten auf den Grund gehen und Schwerpunkte in den Bereichen des Lieferkettenmanagements und der Nachhaltigkeitsstan­dards setzen.    ga

Vertreter*innen der ÖKOPROFIT-Betriebe Bayerischer Untermain mit Landrat Jens Marco Scherf bei der gemeinsamen Auszeichnung für die erfolgreiche Teilnahme 2020.
Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen