Beitrag zur Sicherheit und Gebührengerechtigkeit
Übervolle Tonnen bleiben stehen

2Bilder

In den vergangenen Wochen wurden überfüllte Restmülltonnen von der Müllabfuhr nicht geleert, sondern mit offenem Deckel stehengelassen. Hintergrund ist, dass diese Fälle spürbar zugenommen haben und die Müllwerker angehalten sind, überfüllte Abfallbehälter nicht zu entleeren.

Diese Regelung, die seit Jahrzehnten in der Abfallwirtschaftssatzung verankert ist, dient nicht nur dem Arbeitsschutz der Müllwerker, sondern insbesondere der Gebührengerechtigkeit. Bekanntlich richten sich die zu zahlenden Müllgebühren nach der Größe der Restmülltonne. Überfüllte Tonnen sind ein Indiz, dass die angemeldete Restmülltonne zu klein ist, sodass ein größerer und damit teurerer Behälter angemeldet werden muss.

Da die Gemeinschaft der Gebührenzahler die Entsorgung der erhöhten Müllmengen mitfinanzieren muss, setzt die Kommunale Abfallwirtschaft auf Verständnis und Solidarität: Reicht die Restmülltonne zur ordnungsgemäßen Entsorgung der Abfälle nicht aus, kann gegen Gebühr eine weitere oder größere Tonne für das Anwesen angemeldet werden. Fallen nur hin und wieder mehr Abfälle an als in die Restmülltonne passen, so können diese Abfälle in vom Landkreis Miltenberg zugelassenen Restmüllsäcken zur Abholung bereitgestellt werden. Diese 70-Liter-Restmüllsäcke können gegen eine Gebühr von 4,80 Euro pro Stück in den Stadt- und Gemeindeverwaltungen, beim Landratsamt und in den Wertstoffhöfen gekauft werden. br

Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen