JEG-Klassen 8a und 8c des JEG im Biomasse-Heizkraftwerk Odenwald
Wohin mit dem Müll?

Die Klassen 8a und 8c des Julius-Echter-Gymnasiums mit Lehrerin Elfi Braun (links) und Gustl Fischer (rechts) von der Kommunalen Abfallwirtschaft im Landratsamt Miltenberg besichtigten das Biomasse-Heizkraftwerk Buchen.
  • Die Klassen 8a und 8c des Julius-Echter-Gymnasiums mit Lehrerin Elfi Braun (links) und Gustl Fischer (rechts) von der Kommunalen Abfallwirtschaft im Landratsamt Miltenberg besichtigten das Biomasse-Heizkraftwerk Buchen.
  • Foto: JEG, Elfi Braun
  • hochgeladen von Blickpunkt MIL

Die Erkundung des Biomasse-Heizkraftwerks Odenwald begann für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8c des Julius-Echter-Gymnasiums Elsenfeld bereits auf der Busfahrt nach Buchen.

Abfallberater Gustl Fischer, der die Fahrt begleitete, informierte über die Geschichte der Abfallbeseitigung, die so alt ist wie die Menschheit. Das Kreislaufwirtschaftsgesetz sieht vor, Abfälle nicht ungenutzt abzulagern. Wie man das macht, konnten die Schülerinnen und Schüler im Biomasseheizkraftwerk hautnah mitverfolgen.
Altholz verschiedener Art, ob Massiv- oder Sperrholz, wird auf riesigen Holzhaufen gesammelt, zerkleinert und über ein Förderband nach der magnetischen Trennung von Metallen zum Ofen transportiert. Interessant war der Blick durch ein Fensterchen auf das unglaublich helle, 1200 Grad heiße Feuer. Rund um die Uhr wird hier Altholz ohne Unterbrechung verbrannt und Energie erzeugt.
Die in Buchen durch thermische Verwertung erzeugte Energie wird zum Antrieb von Turbinen sowie als Fernwärme unter anderem zum Heizen von Häusern verwendet. Die verbleibende Asche, der inerte Rest, dient unter anderem dem Befüllen von Lärmschutzwällen oder als Unterbau beim Straßenbau. In diesem Zusammenhang fällt der Begriff „urban mining“.
Die Herren Specht und Kraus führten die Klassen, das Sachgebiet Kommunale Abfallwirtschaft des Landratsamtes Miltenberg ermöglichte die Besichtigung und bezuschusste die Fahrtkosten. ebr

Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen