Kostenoses "Navi" für jeden Garten
Gartentipp: Mit "gardify" smart und ökologisch durch den Herbst

gardify ist die erste digitale Gartenanwendung, die alle wichtigen Themen und Anleitungen rund um Garten und Balkon auf einer benutzerfreundlichen Plattform vereint.
3Bilder
  • gardify ist die erste digitale Gartenanwendung, die alle wichtigen Themen und Anleitungen rund um Garten und Balkon auf einer benutzerfreundlichen Plattform vereint.
  • hochgeladen von Hanne Rüttiger

Eine Website kann Gartenarbeit nicht erledigen. Sie kann sie aber spürbar bequemer, effizienter und sogar ökologisch sinnvoller machen. Die neue Gartenplattform www.gardify.de zeigt, wie das geht. Gartenarbeit mag gesund sein, aber zuweilen ist sie auch eine echte Herausforderung. 25 bis 50 verschiedene Pflanzen umfasst bereits ein kleiner Garten. Jede einzelne Pflanze stellt dabei individuelle Anforderungen an Pflege, Rückschnitt, Düngung, Schutz vor Schädlingen, Überwinterung oder Vermehrung. So kommen im Laufe des Jahres schnell Dutzende Einzelaufgaben auf den Gartenbesitzer zu, die organisiert sein wollen. Gefragt ist der richtige Zeitpunkt, die passenden Handgriffe und die entsprechende Auswahl der richtigen Werkzeuge, Dünger und Materialien. Schon ein einfacher Rasen bedarf zum Beispiel mehrfach pro Jahr besonderer Zuwendung wie Vertikutieren, Sand aufstreuen, Kalken und ggf. Nachsäen, damit er ansehnlich bleibt und nicht vermoost. Alles zum richtigen Zeitpunkt, versteht sich!
gardify übernimmt – und das sogar kostenlos – das Gartenmanagement: Mit wenigen Klicks wird eine Pflanze aus der Datenbank in den eigenen, virtuellen Garten gespeichert und meldet dann, was gerade zu tun ist. Die Information darüber, wie der Arbeitsschritt richtig ausgeführt wird, bekommt der User gleich mitgeliefert. Ein Jahreskalender hilft, die Übersicht zu behalten und fertige Arbeiten als erledigt zu vermerken. Zudem besteht die Möglichkeit, eigene To-dos einzugeben oder zu löschen.

Einen ersten Einblick erhalten Sie hier: "gardify - smarter gärtnern" in 60 Sekunden erklärt, dazu gibt es die kostenlose Demo-Version: Demo-Login ohne Anmeldung
Nach dem Start von gardify im Frühjahr 2020 stehen ab sofort neue Funktionen für den arbeitsreichen Garten-Herbst bereit, die das smarte und ökologisch wertvolle Gärtnern noch leichter machen.

Autor:

Hanne Rüttiger aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen