Haare spenden für krebskranke Menschen
Schnipp, schnapp - Haare ab!

20Bilder

Eigentlich braucht es nur drei Dinge: eine Schere, eine große Portion Mut und gaaaanz lange Haare. Genau das hatten Annette Dekant und Sabrina Fichtmüller, als sie am vergangenen Donnerstag zum Friseur gingen, um sich die Haare abschneiden zu lassen. Allerdings handelte es sich beim Friseurbesuch nicht einfach um eine neue trendy Frisur, nein, die beiden hatten sich dazu entschlossen, ihre Haare für krebskranke Menschen zu spenden.

„Willst Du das wirklich machen?“ „Hast Du Dir das gut überlegt?“ „Was, Deine schönen langen Haare?“ Das sind nur einige der Kommentare, die Annette Dekant und Sabrina Fichtmülller vor ihrem Gang zum Friseur zu hören bekamen.

Drei Jahre Haare wachsen lassen

Rund drei Jahre lang hat Annette Dekant ihre Haare bis zum heutigen Zeitpunkt wachsen lassen. Zuvor waren sie schulterlang. Warum nun der radikale Schnitt? „Als mein ältester Sohn an Krebs erkrankte, fühlte ich mich als Mutter so hilflos“, erzählt sie rückblickend. „Ich konnte nichts machen oder ihm direkt helfen. Das hat mich sehr traurig gemacht.“ Fast auf den Tag genau drei Jahre sind seit dem Tag der Diagnose bis heute vergangen. „Durch die Chemotherapie sind ihm die Haare ausgefallen. Zwischenzeitlich wurde auch noch eine Bekannte krebskrank, die ihre Haare verlor und eine Kunsthaarperücke brauchte. In dieser Zeit ist mein Entschluss gereift. Ich wollte mir die Haare wachsen lassen, um sie für krebskranke Menschen zu spenden.“ Im Internet hat sich Annette Dekant umgeschaut und ist auf die Seite www.haare-spenden.de gestoßen.

Lästiges Waschen und Trocknen

Die Haare von Sabrina Fichtmüller waren ebenfalls schon einmal kürzer. „Ich habe sie mir vor gut dreieinhalb Jahren auf Kinnhöhe schneiden lassen, weil mir die langen Haare damals zu lästig waren mit Waschen und Trocknen“, berichtet die Schülerin. „Dann sind sie langsam wieder gewachsen. In der Zeitung habe ich irgendwann davon gelesen, dass man seine Haare für krebskranke Kinder spenden kann, denen durch die Behandlung die Haare ausgehen. Da wusste ich, das möchte ich machen.“

Weit über 30 Zentimeter lang

Beide brachten Haarlängen von weit über 30 Zentimetern mit. 25 Zentimeter müssen es mindestens sein, damit die Haare weiterverarbeitet werden können. Es werden übrigens immer mehrere Zöpfe für eine Perücke verwendet. Das Unternehmen www.haare-spenden.de, das die abgeschnittenen Zöpfe erhält, zahlt ab 30 Zentimetern eine freiwillige Spende an eine Hilfsorganisation. „Das ist in meinem Fall die ´Africa Child in Need Uganda e.V.´“, erzählt Annette Dekant. „Mein Sohn Felix ist dort einer der Vorstände.“

Zöpfe abgeschnitten

Kurz nach halb fünf schritten Friseurmeister Daniel Knobloch und seine Mitarbeiterin Beate Bopp von H1 Die Trendhairlounge in Miltenberg-Nord zur Tat: Mit scharfen Scheren – „Die sind heute Morgen frisch geschärft worden!“, so ihre Aussage – schnitten sie gleichzeitig Annette und Sabrina die langen Zöpfe ab. Während Annette sehr gefasst war, rollten bei Sabrina doch ein paar Tränen. Am Ende aber waren sich beide einig: „Es ist gut geworden!“ „Weil ich kranken Menschen mit meinen Haaren eine Freude machen kann, hat es nicht so weh getan“, fasste die Ehefrau und Mutter ihre Gefühle zusammen. „Und jetzt habe ich wieder eine tolle Frisur!“ „Ich konnte beim Schneiden gar nicht hinsehen“, gestand das junge Mädchen. „Meine neue Haarlänge finde ich allerdings klasse.“ „Wir hoffen, dass die kranken Menschen, die Perücken aus unseren Zöpfen bekommen, daran Freude haben, vor allem aber, dass sie wieder gesund werden“, so die beiden abschließend.
Daniel Knobloch und sein Team von H1 Die Trendhairlounge schenkten den beiden übrigens den Schnitt. „Das ist unsere Spende für diese großartige Aktion“, so der Friseurmeister anerkennend.

Krebskranken Menschen Freude machen

Und was hörten die beiden Spenderinnen nach ihrem Friseurbesuch? „Wow, das sieht ja toll aus!“ „Die kürzeren Haare stehen dir sehr gut!“ „Was für eine schöne Frisur!“ Eine rundum gelungene Aktion also, die noch einige Menschen glücklich machen wird und sich über Nachahmer freut!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen