Außerschulische Bildung am Bayerischen Untermain
Interaktive Plattform fabuly geht online

Ein Auszug der Angebote in der Region.
  • Ein Auszug der Angebote in der Region.
  • Foto: Quelle: Fabuly
  • hochgeladen von Blickpunkt MIL

Die interaktive Bildungsplattform fabuly ist nun online und unter www.fabuly.de für alle nutzbar. Mit einer feierlichen Veranstaltung ging die Website online – unter anderem mit Landrat Jens Marco Scherf als Gast. Bei fabuly geht es darum, Neugier zu wecken, die Bevölkerung zum (neu) Entdecken der Heimat zu animieren und Bildung mit Freizeit zu verknüpfen.

Auf die Nutzer*innen wartet eine Entdeckerkarte mit vielen Lernorten und Ausflugszielen zu den Themen Natur & Umwelt, Geschichte & Kultur sowie MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik). Hier kann man sich etwa über Lehrpfade, Museen und andere außerschulische Lernorte informieren, ihre Besuche planen und Führungen anfragen. Fotos, Videos oder 360-Grad-Panoramen vermitteln einen ersten Eindruck. Über die Filterfunktionen ist es leicht, das passende Ziel für die eigenen Interessen zu finden.
Den Wissensschatz der Region fasst fabuly unter der Rubrik „Mobile Experten“ zusammen, wo ortsunabhängige Angebote von regionalen Expert*innen aufgelistet sind – von Vorträgen über Workshops bis zu Aktionstagen.
Schulklassen, Vereine und andere Interessierte können vom Wissen der mobilen Expert*innen profitieren. Auch hier lassen sich die passenden Angebote herausfiltern.Wer in die Geschichte der Region eintauchen möchte, kann eine „digitale Zeitreise“ von der Vorgeschichte bis in die Moderne unternehmen. Mittels eines Zeitstrahls erscheinen die historischen Orte auf der Karte und verschwinden unter Umständen wieder, während sich auch die Landschaft verändert. So erlebt man die dynamische Veränderung der Region durch die Jahrhunderte mit. Detaillierte Informationen zu Orten und Denkmalen sind natürlich aufrufbar.
Getreu dem Motto „Rein ins Netz. Raus ins Abenteuer“ sollen Schüler*innen, Familien und sonstige Wissenshungrige durch die Präsentation der Lernorte zum Rausgehen und Entdecken animiert werden.Von Lehrpfaden über Ausstellungen bis hin zu einer digitalen Zeitreise durch die Geschichte der Region: fabuly zeigt die spannenden, viel­­-
fältigen Wissensangebote der Region – vollkommen kosten- und werbefrei!
Jeder kann sich beteiligen – ob als Nutzer*in oder Wissensträger*in: Die Plattform wartet nur darauf, genutzt zu werden, zu wachsen und die Besonderheiten und Vielfalt der Heimat zu präsentieren.  pop

Info:
Kontakt: Ann-Kathrin Popp und David Enders, Telefon: 06022 26-2004 oder -2005 , E-Mail: info@fabuly.de,
Website: www.fabuly.de, Facebook: www.facebook.com/fabuly.de, Instagram: www.instagram.com/fabuly.de

Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen