Kultur
Bunte Burg - Disneylandia in Miltenberg als nächtliche Dauerbeleuchtung

Im Boten vom Untermain wird ein geplantes Beleuchtungskonzept beschrieben. Die Mildenburg als Wahrzeichen soll ins " rechte Licht" gesetzt werden, inspiriert vom Millumina Projekt der Hochschule Coburg. Man wolle künftig die ganzen Ausmaße der Burg und ihrer Ringmauern auch nachts möglich machen. Die gesamte Burg mit unterer und oberer Burgmauer , inklusive dem Bergfried, Türmchen, Tore, Dächer und Giebel in einem "Lichtspiel" zeigen. LED Technik ermöglicht auch farbige Akzente. Zugegeben, aus künstlerischer Sicht sind alle Ergebnisse der Millumina zauberhaft. Ich hätte eine solche Beleuchtung der nächtlichen Lichtverschmutzung am Brückentor vorgezogen. Nun muss man noch hinzufügen, dass es sich bei der Millumina um eine Beleuchtung für einen begrenzten Zeitraum gehandelt hat und das ist auch gut so!
Denn ich möchte anmerken, dass das geplante Vorhaben die Mildenburg nachts in einen bunten Lichtertraum zu verwandeln zweifelsohne künstlerisch wertvoll sein könnte, man fairerweise jedoch auch hier von einer nächtlichen Lichtverschmutzung sprechen muss im Sinne der Aspekte des Artenschutzes, der Tier- und Pflanzenwelt. 
Wenn wir uns vor Augen führen, dass sich die Mildenburg bereits im Wald befindet und man daher nicht mehr nur von einer Stadtbeleuchtung sprechen kann; die Welt erkannt hat, dass wir ein Insektensterben von über 70% zu verzeichnen haben und uns gerade im Zuge eines Volksbegehrens für den Erhalt oder Neuaufbau unserer Artenvielfalt einsetzen; dann stelle ich mir die Frage, ob es in Anbetracht aller Tatsachen nicht richtiger wäre auf eine " Bunte nächtliche Burg" zu verzichten. Nachtinsekten, Vögel, FLEDERMÄUSE, die Umwelt und Tiere sagen DANKE! Im Namen der Tiere und Natur kann ich nur hoffen, dass die Finanzierung nicht zustande kommt, ganz zu schweigen von den damit verbundenen Tiefbauarbeiten für das Verlegen unendlich vieler Kabel mitten im Odenwald und dem damit verbundenen schmerzlichen Eingriff in unsere Mutter Erde.

Angelika Mörlein, Schwalbeninitiative Miltenberg

Autor:

Angelika Mörlein aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.