Beitrag 3 zur Serie "Kirchenjubiläen Miltenberg"
Miltenbergs Mutterkirche und Domkapitel

Wappen des Mainzer Domkapitels Martinskapelle Bürgstadt
2Bilder



Bürgstadt war seit dem frühen Mittelalter ein Stützpunkt der Mainzer Erzbischöfe. Sowohl der Kontakt mit den Besitzungen im Taubertal, als auch die kirchliche Organisation entlang von Main und Erf liefen über den Ort.



Das Domkapitel, das den Erzbischof wählte, verstand es, sich nach und nach Rechte und Einkünfte in diesem Raum zu sichern, u.a. zur Verbesserung der Sitzungsgelder, wie es in einer Urkunde von 1351 hieß. Damals wurde die Bürgstadter Kirche dem Domkapitel übergeben, das jetzt hier mächtiger war als der Erzbischof selbst (Wolfgang Meister). Die Patronatsrechte hatte man schon früher erhalten. Damit waren die Geistlichen in Miltenberg dem Pfarrer der Mutterkirche Bürgstadt nachgeordnet. Der in einer Urkunde von 1285 genannte Pleban von Miltenberg war also kein selbständiger Pfarrer.



Der erzbischöfliche und der domkapitelische Besitz waren vom Mittelalter bis 1803 streng getrennt. Auf einem großen Areal zwischen Hauptstraße, mainseitiger Stadtmauer, Ankergasse und Adamsgasse richtete das Domkapitel in Miltenberg seine Wirtschaftsverwaltung (Domkellerei) ein, deren Zentralbau mit dem spätgotischen Treppengiebel noch heute die umliegenden Bürgerhäuser überragt. Hinzu kamen weitere Wohngebäude, Scheunen, Ställe und große Weinkeltern. Der verantwortliche Domkapitelische Faktor ist als Beamter mit dem mainzischen Amtskeller zu vergleichen und gehört zu den angesehensten Bürgern der Stadt. Zielstrebig hatte man seit der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts weitere Zehntrechte (in der Hauptsache auf Wein) zwischen Mondfeld und Weilbach an sich gebracht. Der Termin für die Weinlese musste jedes Jahr mit dem Domkapitel vereinbart werden. Man begann an den Hängen des Südspessarts und endete im Tal der Mud. Der Zehnt wurde direkt am Weinberg erhoben und zum Keltern nach Miltenberg gebracht. Die Nähe zum Main erleichterte den An- und Abtransport In jedem Herbst reisten Domkapitulare an, um die Durchführung der Zehnterhebung zu kontrollieren.



Das östliche Stadtviertel nannte man „uff der Cent“. Denn das Gericht der Cent Bürgstadt tagte auf dem heutigen „Engelplatz“ unter einer großen Linde. Dieser Bereich vom Wammesser Tor bis zum Würzburger Tor hatte einen Sonderstatus, denn „Die Stat und die Zent ist von einander geteilt. Darumb do richtet die Stat vor sich selbs und die Zent richtet auch vor sich selbs“. Die Stadt stellte zu den Sitzungen der Cent zwei Schöffen ab. Es war der Stadt also nicht gelungen, die östliche Vorstadt ihrem Stadtgericht zu unterstellen.



Ich schreibe dies dem weitreichenden Einfluss des Mainzer Domkapitels zu, dessen Domkellerei einen großen Anteil des Viertels „uff der Cent“ ausmacht.

Wilhelm Otto Keller

Wappen des Mainzer Domkapitels Martinskapelle Bürgstadt
Domkellerei

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuelle Angebote

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Anlagenbediener als Springer für das Kraftwerk, Anlagenbediener für die Wasseraufbereitung von Kesselspeisewasser, Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w/d) | Sappi Stockstadt GmbH

sappi Dream it. Believe it. Achieve it. Sappi Europe ist ein Teil von Sappi Limited, ein Weltmarktführer in den Bereichen Zellstoff und Papier. In Europa arbeiten ca. 5.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in zehn Papierfabriken in sieben Ländern und 14 Vertriebsniederlassungen. Dazu gehört auch die Sappi Stockstadt GmbH als integrierte Papier- und Zellstofffabrik mit Sitz in Stockstadt bei Aschaffenburg. Am Standort arbeiten ca. 550 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ca.30 Auszubildende....

Energie & UmweltAnzeige
Der Auftakt der Aktion Stadtradeln fand am 30.06. an der Main-Limes-Realschule in Obernburg statt.
4 Bilder

Klimaschutz
Aktion Stadtradeln 2022 gestartet: Schulen machen mit

Der Verkehrsclub Deutschland e.V., Kreisverband Miltenberg-Aschaffenburg, unterstützt Schulen im Kreis Miltenberg beim „Stadtradeln“. Am 30.06. fiel der Startschuss der Aktion an der Main-Limes-Realschule in Obernburg.Radeln für das KlimaKorektorin Susanne Staub begrüßte die Gäste und zeigte sich erfreut, dass so viele Schüler mit dem Fahrrad gekommen waren. Dr. Hans-Jürgen Fahn (Kreisvorsitzender VCD Aschaffenburg- Miltenberg) erklärte das Projekt. „Die Aktion wird vom Landkreis Miltenberg...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
MASCHINENBEDIENER (m/w/d) | Herbert Reinmuth GmbH, Bürgstadt

Wir suchen einen MASCHINENBEDIENER (m/w/d) BEDEUTEND. BESSER. BESCHICHTEN. Wir sind ein erfolgreiches Unternehmen in der Welt der Galvanik. In der dritten Generation veredeln wir mit moderner Technik und hohem Qualitätsbewusstsein Oberflächen für die Industrie. Dabei setzen wir auf höchste Ansprüche und tolle Mitarbeiter. Unser Team in Bürgstadt freut sich über neue Teamplayer. WIR BIETEN: attraktives Vergütungssystem mit umfangreichen Sozialleistungen wie Sachzuwendungen, Prämien, Urlaubs- und...

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Mediaberater Digital (m/w/d) | News Verlag, Miltenberg

Du bist sowieso ständig online , findest Social Media, Webseiten, Filme und Co. cool? Dann bewirb dich jetzt als Mediaberater Digital (m/w/d) per e-Mail an bernd.hoffmann@news-verlag.de news verlag Brückenstraße 11 63897 Miltenberg Tel. 0 93 71 / 955 - 103 bernd.hoffmann@news-verlag.de news-verlag.de news-creativ.de

Beruf & AusbildungAnzeige
2 Bilder

WIR SUCHEN DICH!
Vertriebsmitarbeiter im Bereich Tief-, Garten-, Landschaftsbaustoffe und Hochbau, im Thekenverkauf für den Bereich Baustoffe (m/w/d) | Bauer Baustoffe GmbH, Wörth am Main

Bauer Baustoffe ist seit über sechs Jahrzehnten ein erfolgreiches, familiengeführtes Unternehmen, das sich mit wachsendem Markt zukunftsorientiert entwickelt.Unsere Kunden kennen uns als kompetenten und zuverlässigen Partner. Unsere Mitarbeiter schätzen die angenehme Arbeitsatmosphäre, die familienfreundliche Unternehmenskultur, persönliche Entfaltungs- und Aufstiegschancen sowie die leistungsgerechte Vergütung in einem gesunden und innovativen Unternehmen Werden Sie Teil unseres Teams! Wir...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.