Layoutet - wiz Freigabe ––– Korr Seite 14 Naturschutz (zusätzlicher Text)
Horst Feyrer ist neuer Jagdberater

Horst Feyrer wurde als Nachfolger von Roland Dotterweich zum Jagdberater bestellt. Im Bild (von links): Landrat Jens Marco Scherf, Horst Feyrer, Roland Dotterweich, Regina Groll.
  • Horst Feyrer wurde als Nachfolger von Roland Dotterweich zum Jagdberater bestellt. Im Bild (von links): Landrat Jens Marco Scherf, Horst Feyrer, Roland Dotterweich, Regina Groll.
  • Foto: Winfried Zang
  • hochgeladen von Blickpunkt MIL

UZ: Nachfolger von Roland Dotterweich für den Nordlandkreis

Roland Dotterweich, der 15 Jahre lang Jagdberater für den nördlichen Landkreis Miltenberg war, hat dieses Ehrenamt abgegeben. Zu seinem Nachfolger hat Landrat Jens Marco Scherf den Mömlinger Horst Feyrer bestellt.

In der jüngsten Sitzung des Jagdbeirats im Landratsamt würdigten der Landrat und die Leiterin der Unteren Jagdbehörde, Regina Groll, die Verdienste des 77-jährigen Dotterweich, der am 1. April 2005 für die Jagdbehörde Miltenberg zum Jagdberater bestellt worden war. Die Jagdbehörde hätte Dotterweichs Dienste gerne weiter in Anspruch genommen, aber es gelte auch zu respektieren, dass der Jagdberater sich mit 77 Jahren entbinden lasse. „Seine besonnene und ausgleichende Art hat so manchen Konflikt im Jagdwesen entschärft oder sogar aufgelöst“, lobte Scherf. Die Vertreter des Jagdbeirates hätten Dotterweich zweimal – 2010 und 2015 – ihr Vertrauen für eine Weiterbestellung ausgesprochen, blickte Scherf zurück.

Einhellige Zustimmung zu seinem Nachfolger Horst Feyrer signalisierten die Jagdbeiräte Josef Schiepeck (Landwirtschaft), Josef Fischer (Naturschutz), Stefan Beyer (Forst), Egid Hennig (Jagdgenossenschaften) und Ingrid Stenger (Jäger). Sie alle schätzen Feyrer als anerkannten und jagdlich bewährten Fachmann, der in der Land- und Forstwirtschaft sowie bei den Naturschutzverbänden Ansehen genießt. Von ihm wird erwartet, dass er als Jagdberater – im Gegensatz zu den Mitgliedern des Jagdbeirates – seine Aufgaben unparteilich und ausschließlich an sachlichen Gesichtspunkten orientiert erledigt. wiz

Falls noch Platz wäre:

Auch aus Sicht der Jagdbehörde bringe Feyrer gute Voraussetzungen für ein kompetentes Ausfüllen der Funktion eines Jagdberaters mit, so Scherf.
Horst Feyrer legte 1985 die Jägerprüfung ab und ist seit 1986 aktiver Jagdschütze, seit 2003 Jagdpächter, seit 2006 Schießausbilder und seit 2004 Mitglied im BJV Obernburg. Der Landrat verpflichtete Horst Feyrer für fünf Jahre als Jagdberater für den nördlichen Landkreis und Stellvertreter des Jagdberaters Süd, Rudi Faber. Er händigte ihm die Bestellungsurkunde aus und verpflichtet ihn zur gewissenhaften, unparteilichen und sachlichen Arbeit sowie zur Verschwiegenheit.

Autor:

Blickpunkt MIL aus Miltenberg

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen