Anzeige

Kompetent. Erfahren. Unabhängig. Bürgernah.
Dr.-Ing. Armin Bohnhoff ist Landratskandidat der CSU

Dr.-Ing. Armin Bohnhoff ist Landratskandidat der CSU.
2Bilder

Wenn man die Bürgerinnen und Bürger fragt, über welche Eigenschaften ein Politiker idealerweise verfügen sollte, erhält man oft als Antwort „Fachkompetenz“, Berufserfahrung“, „Unabhängigkeit“ und „Bürgernähe“. Die CSU im Landkreis Miltenberg kann sich daher glücklich schätzen, einen Mann als Landratskandidat gewonnen zu haben, der über diese Eigenschaften verfügt: Dr.-Ing. Armin Bohnhoff aus Obernburg.

Professor für Logistik und Immobilienmanagement im Fachbereich Wirtschaft

Armin Bohnhoff ist verheiratet, hat vier Kinder und ist seit 2016 Professor für Logistik und Immobilienmanagement im Fachbereich Wirtschaft an der Hochschule Darmstadt. Der 1959 in Köln geborene Sohn eines mittelständischen Unternehmers half schon seit seinem 16. Lebensjahr im elterlichen Betrieb mit. Nach dem Abitur studierte er dann Maschinenbau und promovierte darin auch. Im Lauf seines Berufslebens war er in den Bereichen Umschlaganlagen im kombinierten Verkehr, Krankenhauswesen sowie Paketdienst tätig.

Experte für Digitalisierung, Entsorgung, Industrie 4.0, Mobilität und Nachhaltigkeit

Mit anderen Worten: Armin Bohnhoff kennt ganz verschiedene Bereiche der Wirtschaft aus eigener praktischer Erfahrung. Und als Hochschuldozent ist er Experte auf den Gebieten Digitalisierung, Entsorgung, Industrie 4.0, Internet der Werte sowie Mobilität und Nachhaltigkeit: „Das sind alles Themen, die natürlich auch bei uns im Landkreis Miltenberg eine große Rolle spielen. Unsere Region ist erfolgreich, aber sie steht vor einem großen Wandel, der gestaltet werden muss. Diesen Wandel würde ich gerne auf der Basis meines Fachwissens als Landrat mitgestalten.“
Besonders am Herzen liegen Armin Bohnhoff, der seit 1992 in Obernburg lebt, die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum, gerade auch für junge Familien, die Verbesserung des ÖPNV, die Chancengleichheit im ländlichen Raum sowie die nachhaltige Entwicklung des Landkreises Miltenberg: „Ökonomie und Ökologie sind zwei Seiten der gleichen Medaille. Mein Ziel ist es, die richtige Gewichtung zwischen Ökologie, Ökonomie und dem Sozialen zu finden.“
Gerade in der jetzigen Zeit, in der bereits etliche Unternehmen die Anzeichen eines Abschwungs spüren, sei es wichtig, so Armin Bohnhoff, „dass der Landkreis bestmögliche Rahmenbedingungen für die heimische Unternehmen schafft. Das ist die Voraussetzung dafür, Unternehmen in unserer Region zu halten und natürlich auch, um junge Unternehmen aus Zukunftsbranchen zu gewinnen.

Armin Bohnhoff will die Bürger stärker beteiligen – Online-Umfrage gestartet

Armin Bohnhoff ist der persönliche Kontakt und Austausch mit anderen Menschen sehr wichtig: „Im Zeitalter der Digitalisierung erwarten aber gerade die jungen Menschen von uns, dass wir auf kommunaler Ebene neben dem persönlichen Kontakt die digitale Bürgerbeteiligung ausbauen. Weil ich wissen will, wo die Menschen in unserer Heimat ganz konkret Verbesserungsbedarf sehen, habe ich deshalb vor kurzem eine Online-Umfrage zu 10 Themen gestartet, die für die Zukunft des Landkreises Miltenberg besonders wichtig sind.“

Fundament seines Lebens ist der christliche Glaube

Das Fundament seines Lebens ist der christliche Glaube. Deshalb ist Armin Bohnhoff seit langem in der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Obernburg aktiv: „Schon als Schüler und später als Student habe ich mich in der kirchlichen Jugendarbeit in Köln engagiert. Und bis vor kurzem war ich auch im Kirchenvorstand in Obernburg. Bis heute halte ich als Prädikant Gottesdienste und verfasse auch Predigten. In der Politik sind Erfahrung aus der Wirtschaft genauso wichtig wie ein christliches Wertesystem. Dies hilft mir bei der Lösung vieler Herausforderungen.“

Dr.-Ing. Armin Bohnhoff ist Landratskandidat der CSU.
Landratskandidat Dr.-Ing. Armin Bohnhoff (re.) und Kreisvorsitzender Michael Schwing werten erste Ergebnisse der Online-Umfrage aus.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen