Jetzt sind Mutmacher gefragt!
Gemeinsam schaffen wir das!

Durch das Corona-Virus steht unsere Gesellschaft wohl vor der größten Herausforderung der Nachkriegsgeschichte. So in etwa hat es Kanzlerin Merkel in ihrer Ansprache am vergangenen Mittwochabend ausgedrückt. In dieser Situation zeigt es sich, wer solidarisch denkt und handelt und wer nicht. Nur wenn alle zusammenhalten, können wir es schaffen.

Liebe Leserinnen und Leser,
liebe Kundinnen und Kunden,
liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!

Corona wird unser gesellschaftliches und wirtschaftliches Leben für sehr lange Zeit – vielleicht für immer – verändern. Wir wissen nicht, wie stark und wie lange. Das sorgt für Unsicherheit. Doch wir brauchen Hoffnung und Zuversicht, damit wir einen Weg hindurchfinden.

Die Schulen sind geschlossen, extrem viele Unternehmen haben Kurzarbeit angemeldet, Geschäfte und Restaurants haben geschlossen, viele müssen Heimarbeit machen und sind getrennt von liebenswürdigen Kolleginnen und Kollegen oder von Familienmitgliedern wie Großeltern oder allein lebenden Kindern. Ein jeder hat sein Päckchen zu tragen mit dieser komplett ungewohnten Situation. Auch wir erleben Herausforderungen, wie wir sie in den vergangenen 35 Jahren, seit Bestehen des News Verlages niemals für denkbar gehalten haben.

Mit unseren Wochenzeitungen „Schaufenster“ und „Wochenblatt“ versorgen wir Sie Woche für Woche zuverlässig und kostenfrei mit Nachrichten aus der Region und dem Angebot der Wirtschaft. Die Anzeigen und Beilagen unserer Werbekunden ermöglichen dies für Sie. Im Gegensatz zur Tageszeitung liefern wir, unsere 67 Mitarbeiter und unsere 350 Verteiler, unsere Zeitungen und Informationen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, vollkommen kostenfrei. Woche für Woche – Jahr für Jahr.

Doch Geschäfte, die schließen müssen, brauchen keine Werbung! Dies trifft unsere Kunden in vollem Umfang und dies trifft leider auch uns. Wir werden für die nächsten Wochen alles daran setzen, Ihnen Ihr Schaufenster und Ihr Wochenblatt – wenn auch in vermindertem Umfang – zu liefern.

Der News Verlag möchte – wenn auch mit durch Kurzarbeit stark reduziertem Team – allen, die sich gegen die Krise stemmen, auch in den kommenden Wochen eine Werbeplattform bieten. Wir können dies aber nur finanziell verantworten, wenn sich zeigt, dass hierfür entsprechend Bedarf herrscht. Andernfalls würden wir uns kurzfristig entscheiden, unsere Print-Ausgaben pausieren zu lassen.

Wir möchten an dieser Stelle unseren Kunden, Lesern, Geschäftspartnern und unseren Mitarbeitern für ihr Verständnis und ihre Solidarität in dieser schwierigen Zeit ganz herzlich danken!

In jedem Fall bauen wir unseren kostenfreien Onlinedienst meine-news.de entsprechend weiter aus. Gerade in diesen schwierigen Zeiten ist es für die Menschen in unserer Region enorm wichtig, eine kostenfreie, ständig aktuelle Plattform der Information und des Austauschs zu haben.

Die im letzten Jahr und in den letzten Monaten noch einmal rasanter gestiegenen Zugriffszahlen zeigen die hohe Akzeptanz und den Wert, den meine-news.de als kostenfreie Leserreporterplattform in unserer Region genießt.

Jeder kann Beiträge und Fotos ganz einfach und kostenfrei einstellen und jeder kann diese ohne Anmeldung kostenfrei lesen. Mehr als 9.100 Mitglieder sind angemeldet, um selbst Beiträge zu verfassen. Gerade jetzt ist das die Möglichkeit, Ideen und Erfahrungen mit anderen zu teilen, Unterstützer für Hilfsaktionen zu finden oder sich einfach nur auf dem Laufenden zu halten.

Lassen Sie uns zum Schluss noch ein Wort an alle aktiven Helferinnen und Helfer richten, an die Menschen, die sich Tag für Tag unter erschwerten Bedingungen darum kümmern, dass wir medizinisch versorgt sind, dass unsere Alten und Kranken gepflegt werden, dass die Supermarktregale gefüllt sind und dass das öffentliche Leben aufrechterhalten wird.

Ihr macht einen phantastisch guten Job!!!
DANKE!!! Lasst Euch nicht entmutigen!!!
Wir sind in Gedanken bei Euch undwertschätzen Euren Einsatz!!!

Lasst die Allgemeinheit erfahren, wenn Ihr mentale oder praktische Unterstützung braucht, so wie beim Spendenaufruf für Masken und Handschuhe des Roten Kreuzes. Auch dies alles werden wir mit meine-news.de in den kommenden Wochen bestmöglich unterstützen! (www.meine-news.de/Corona)

meine-news.de wird für den Zusammenhalt unserer Region stehen.Lassen Sie uns alle verantwortungsbewusst, aber kritisch, einfühlsam und achtsam, solidarisch und voller Hoffnung sein!

Ihr Stefan Rüttiger Ihr Charles Henri Rüttiger
mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der News Unternehmensgruppe


An alle Leser, Vereine und Werbekunden:

Hier gibt es weitere Informationen zu den neuen CORONA-Rubriken in meine-news.de 

An unsere Werbekunden:

Bitte schauen Sie unbedingt die Videobotschaft unseres Verkaufsleiters, Bernd Hoffmann an. 

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen