Deutscher Umwelt-Preis: "Aus Miltenberg in die Welt "- Ehrung von Bernhard und Johannes Oswald im Alten Rathaus in Miltenberg am 12.11.2017

Bild: Die Freude über den Deutschen Umwelt-Preis ist den beiden Miltenberger Unternehmern Bernhard und Johannes Oswald noch anzusehen. Gratulation und Anerkennung kamen auch von Bürgermeister Helmut Demel beim würdigen Empfang im Alten Rathaus. Foto: rsc
 
Johannes Oswald - Mit den sogenannten Torquemotoren sind Einsparungen von mehr als 50 Prozent möglich. „Dieser Motor hat eine glänzende Zukunft. Wir sparen durch diese Technik ein bis zwei Giga-Wattstunden im Jahr“, berichtete Johannes Oswald, der sich auch bei seinen Mitarbeitern für die Realisierung bedankte.
Miltenberg: Altes Rathaus |


Torquemotor ist das Zauberwort

„Von Miltenberg in die Welt!“- Deutscher Umweltpreis 2017 für Firma Oswald wegen energiesparender Elektromotoren der Spitzenklasse

Empfang der Stadt Miltenberg im Alten Rathaus - Herausragende Team-Arbeit gewürdigt

MILTENBERG. Die Region Miltenberg und Umgebung hat manchmal die eine oder andere Überraschung parat - so auch am vergangenen Sonntagvormittag.

Wieder einmal gab es im Maintal einen rund einstündigen Stromausfall in den frühen Morgenstunden. Ab Mittag ging im Spessart und Odenwald der Dauer-Regen in Schnee über - der erste Winter-Einzug war perfekt.

Die unattraktiven Wetter-Kapriolen reduzierten in Folge auch die Besucher-Zahlen auf einheimischen Märkten in Bürgstadt und Großheubach, sodass einige Händler schon vorzeitig ihre (Verkaufs-)Zelte abbrachen mussten und den Heimweg antraten.

Nur gut, dass es auch einen angenehmen Anlass würdig zu feiern gab und galt: im Alten Rathaus in Miltenberg.

Hier ehrte Bürgermeister Helmut Demel mit Stadträten und Verwaltung das hiesige Familienunternehmen Oswald und gratulierte den beiden Geschäftsführern Bernhard und Johannes Oswald zum Deutschen Umweltpreis 2017.

Das Stadtoberhaupt zollte den beiden engagierten Miltenbergern Anerkennung für ihre erfolgreiche Arbeit im Beruf und als heimatgeschichtliche Autoren sowie für ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Region.

Weitere Grußworte sprachen Landrat Jens-Marco Scharf und Präsident Friedberg Eder von der Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg. Sie lobten die umweltschonende Technologie, die erfolgreiche Betriebsführung und die Schaffung guter Arbeitsplätze im Familienunternehmen Oswald.

Es folgte ein Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Miltenberg und ein gemütliches Beisammensein im Rathaussaal. Den musikalischen Rahmen gestaltete gekonnt Alexander Huhn auf dem Klavier.

Hintergrund: Extrem energiesparender Elektromotor

Mut, Weitsicht und Risikobereitschaft - diese drei Eigenschaften hatte die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) den Unternehmern Bernhard und Johannes Oswald im Oktober 2017 bescheinigt.

Die beiden Miltenberger bekamen für ihre effizienten und energiesparenden Elektromotoren den Deutschen Umweltpreis verliehen.

Mit den sogenannten Torquemotoren sind Einsparungen von mehr als 50 Prozent möglich. „Dieser Motor hat eine glänzende Zukunft. Wir sparen durch diese Technik ein bis zwei Giga-Wattstunden im Jahr“, berichtete Johannes Oswald, der sich auch bei seinen Mitarbeitern für die Realisierung bedankte.

Die OSWALD Elektromotoren GmbH gilt als Weltmarktführer für Hauptantriebe. Gegenwärtig erwirtschaftet das unterfränkische Unternehmen mit seinen rund 180 Mitarbeitern einen Umsatz von etwa 35 Mio. Euro im Jahr.

Der Deutsche Umweltpreis ist mit seinen 500. 000 Euro einer der höchstdotierten Umweltpreise Europas . Die Deutsche Bundesstiftung verleiht ihn 2017 zum 25. Mal - und zwar an Menschen , die sich mit innovativen Projekten, Maßnahmen oder Lebensleistungen vorbildlich für den Schutz der Umwelt eingesetzt haben oder immer noch einsetzen.

Neben der Firma Oswald hatte in diesem Jahr Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier auch drei Naturschützer ausgezeichnet: die sich als Wegbereiter des „Grünen Bandes“, einen bis zu 200 Meter breiten Geländestreifen entlang der früheren innerdeutschen Grenze besondere Verdienste erworben hatten.

Roland Schönmüller (rsc)

Bild: Die Freude über den Deutschen Umwelt-Preis ist den beiden Miltenberger Unternehmern Bernhard und Johannes Oswald noch anzusehen. Gratulation und Anerkennung kamen auch von Bürgermeister Helmut Demel beim würdigen Empfang im Alten Rathaus. Foto: rsc




Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.