Jetzt beißen sie wieder!

Eine hungrige Zecke sitz auf einem Blatt und wartet, dass ein geeignetes Opfer vorbei kommt. Quelle Pixabay

Endlich Sommer! Die warmen Temperaturen locken ins Freie. Gerne unternehmen wir jetzt schöne Spaziergänge in Wald und Flur, vielleicht sogar verbunden mit einem Picknick….

Doch Vorsicht: auch die Zecken lieben das warme Wetter und sitzen schon auf der Lauer nach einem geeigneten Opfer.
Sie fallen nicht von den Bäumen – wie viele Menschen glauben, sondern sie sitzen im Gras und an den Büschen. Streift dann ein passender Warmblüter (den Zecken ist egal ob Mensch oder Tier) vorbei, greifen die kleinen Biester zu.

Laut dem Robert Koch Institut steigt 12 Stunden nach dem Biss durch eine Zecke das Infektionsrisiko für Borreliose rapide an. Das kommt daher, dass die Erreger einige Zeit brauchen, um vom Darm der Zecke bis in das Blut der gebissenen Person überzugehen.

Aus diesem Grund sollten Sie bei Ausflügen in die Natur schon vorher Zeckenspray benutzen, denn dann kommt es erst gar nicht zu einem Biss. Diese Sprays gibt es auch für besonders empfindliche Haut.
Falls Sie trotzdem gebissen werden, sollte der kleine Blutsauger möglichst schnell entfernt werden. Bei längeren Wanderungen empfiehlt es sich daher immer ein Desinfektionsspray und eine Zeckenzange einzupacken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.