Kinder erleben in Wiesenthal das Räuberleben

Welches Kind wollte nicht immer schon einmal ein wilder Räuber sein? Diese Chance haben 18 Jugendliche zwischen acht und zwölf Jahren von Montag bis Mittwoch, 26. bis 28. März, bei einer erlebnispädagogischen Freizeit der Kommunalen und Präventiven Jugendarbeit.
Gemeinsam mit vier Betreuern lernen sie im Jugendhaus Wiesenthal, wie sich ein Räuber im Wald bewegt, wie er nur mit Hilfe von Seilen eine Schlucht überquert und sich am Lagerfeuer eine schmackhafte Räubermahlzeit zubereitet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer schlafen im Jugendhaus Wiesenthal und sorgen selbst für ihr räuberisches Wohlergehen. Auch am Abend und bei schlechtem Wetter ist für Beschäftigung und Spaß gesorgt; es kann gespielt, gebastelt oder einfach nur entspannt werden.
Im Teilnehmerbeitrag von 20 Euro pro Person sind das Programm, die Übernachtung, das Essen und die Getränke (Tee, Wasser, Apfelschorle) enthalten. Die An- und Abreise muss selbst organisiert werden.
Eltern können ihre Kinder bis 9. März ausschließlich schriftlich anmelden.
Anmeldeformulare und weitere Informationen gibt es bei der Kommunalen und Präventiven Jugendarbeit Miltenberg (Internet: http://jugendarbeit.kreis-mil.de, Telefon: 09371/501-143 von 8 bis 12 Uhr). Die Anmeldungen müssen per E-Mail (angelika.roehlke@lra-mil.de), Fax (09371/501-79143) oder per Post (Kommunale Jugendarbeit, Brückenstraße 2, 63897 Miltenberg) übermittelt werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.