Radtour nach Obernburg zum Auftakt der Aktion Stadtradeln

Bei idealem Radfahrwetter radelten rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Aktion Stadtradeln am Sonntagmorgen von Miltenberg aus nach Obernburg.
Gelungener Auftakt der Aktion Stadtradeln: Rund 30 Radlerinnen und Radler, aber auch zwei Inline-Skaterinnen, nutzten das schöne Radfahrwetter am Sonntagmorgen, um vom Miltenberger Engelplatz nach Obernburg zu fahren. Dort beteiligten sie sich an der Eröffnung des „Obernburger Stern“.

Landrat Jens Marco Scherf, der mit seiner Familie an der Radtour nach Obernburg teilnahm, freute sich über die Radfahrerinnen und Radfahrer, die morgens um 9 Uhr bei idealen Radfahrbedingungen die Tour nach Obernburg antraten. Das Stadtradeln werbe dafür, das Auto öfter stehen zu lassen und stattdessen CO2-neutral mit dem Fahrrad zu fahren, fasste der Landrat bei der Begrüßung in Miltenberg die Absicht der Aktion kurz zusammen. Dies sei ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz. Rund 40 Prozent aller Autofahrten seien Kurzstrecken von unter fünf Kilometer Länge, wusste Scherf – ideale Strecken also für das Umsteigen auf das Rad. Dem Landkreis seien die Mängel im Radwegenetz bewusst, sagte Scherf, deshalb habe der Kreistag sein Ja zur Erstellung eines landkreisweiten Radwegekonzepts gegeben. Damit würden die Schwachstellen offengelegt, so dass sie Stück für Stück von den jeweils Verantwortlichen beseitigt werden könnten. Anmeldungen für das Stadtradeln, das noch bis einschließlich 23. Juni läuft, seien immer noch möglich, warb der Landrat um noch mehr aktive Radfahrerinnen und Radfahrer. Mit dem Klimaschutzmanager des Landkreises Miltenberg, Michael Schneider, an der Spitze radelte das Feld schließlich nach Obernburg, wo die Gelegenheit bestand, eine von sechs attraktiven Fahrrad-Tagestouren zu unternehmen.

Wer sich an der Aktion Stadtradeln beteiligen will, kann das noch innerhalb des gesamten Aktionszeitraums tun – über 130 Aktive haben das bereits getan. Über www.stadtradeln.de kann man sich registrieren, einem der zahlreichen Teams beitreten und Kilometer sammeln. Teilnehmen können alle Bürgerinnen und Bürger, Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker, Schulklassen, Vereine, Unternehmen und sonstige Organisationen. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer leisten mit ihrer Aktion nicht nur einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz, sondern können auch Preise gewinnen. Diese werden am Samstag, 7. Juli, um 14 Uhr im Kino Erlenbach verliehen, darüber hinaus wird ein Kurzfilmprogramm zum Thema Fahrrad gezeigt. Wer sein Fahrrad kostenlos überprüfen lassen will, hat dazu am Samstag, 9. Juni, Gelegenheit: Dann schaut sich Fahrradexperte Alexander Giegerich von 10 bis 12 Uhr am Miltenberger Engelplatz die Räder genau an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.