Museum.Stadt.Miltenberg stellt neuen Audioguide vor

Der neue Audioguide gibt Museumsbesuchern in Miltenberg zusätzliche Informationen an die Hand. (Foto: Andrea Kaller-Fichtmüller)
 
Die einfache Handhabung des neuen Audioguides erläutert Museumsleiter Hermann Neubert (Bildmitte). (Foto: Andrea Kaller-Fichtmüller)
Miltenberg: Museum.Stadt.Miltenberg, Hauptstr. 169-175 | Das Museum.Stadt.Miltenberg bietet seinen Besuchern künftig einen neuen Service: Mit einem Audioguide sind zusätzliche Informationen zu ausgewählten Exponaten der umfangreichen Sammlung und zum Gesamtkonzept des Museums erhältlich.

Standardangebot in vielen Museen

Audioguides gehören in großen und mittlerweile auch in kleineren Museen fast schon zum Standardangebot. Umso mehr freute sich Museumsleiter Hermann Neubert, nach intensiver Vorbereitung nun den neuen Hörführer vorstellen zu können. „Damit gehen für uns zwei Wünsche in Erfüllung. Zum einen wollen wir mehr Information vermitteln und die spannenden Geschichten, die wir zu vielen unserer schönen Objekte erarbeitet haben, auch erzählen. Andererseits sind wir bestrebt, ein möglichst müheloses und einfaches Angebot für unsere englischsprachigen Gäste zu schaffen. Mit dem Audioguide ist uns das gelungen. Bei Bedarf können wir den Text auch noch in anderen Sprachen aufsprechen lassen.“

Grundlagen durch Seminar an Uni Würzburg

Die Grundlagen für den Audioguide legte ein Seminar der Universität Würzburg im Wintersemester 2015/16, an dem sieben Studenten teilnahmen. Ursprünglich war geplant, das Projekt bis zu Produktion und Schnitt an der Uni fertig zu stellen. Letztendlich lief es dann doch auf die Zusammenarbeit mit einem in der Sacher versierten, professionellen Partner hinaus.

Produktion durch Firma Linon

Die Produktion des Audioguides übernahm die Firma Linon aus Schonungen, die in ihren Referenzen fast alle namhaften und bedeutenden Museen im deutschsprachigen Raum auflistet – darunter beispielsweise das Städel-Museum in Frankfurt. Die Firma erwies sich als überaus kompetenter Kompagnon. Sie hat sich in ihrer Firmenphilosophie ganz der Qualität verschrieben und vill mit ihren Führungen nicht nur informieren und erklären, sondern begeistern. Lutz Oldemeier von der Geschäftsleitung von Linon überbrachte die neuen Audioguides persönlich und stellte diese vor.

Kosten von 21.000 Euro

Die Kosten des Hörführers beliefen sich auf insgesamt 21.000 Euro. Die Kulturstiftung des Bezirks Unterfranken gab dafür eine Zuwendung in Höhe von 10.000 Euro, mehr als 7.000 Euro kamen von privaten Sponsoren und 2.000 Euro steuerte die Sparkasse Miltenberg-Obernburg bei.

Wichtiges Angebot für Gäste der Stadt

Bürgermeister Helmut Demel fand es toll, dass jetzt ein Audioguide für das Museum der Stadt Miltenberg zur Verfügung steht. „Das ist wichtig bei dem internationalen Publikum, das wir nicht zuletzt durch die Kreuzfahrtschiffe hier in der Stadt haben. Mit dem Hörführer können sich die Besucher allein im Museum zurechtfinden.“ Bürgermeister Demel bedankte sich bei den Sponsoren, die die Produktion des Hörführers erst ermöglicht hatten.

Roter Faden für das Museum

Laut Museumsleiter Hermann Neubert ist der Audioguide kein zweiter Rundgang, sondern eine Ergänzung zur Ausstellung, der sich wie ein roter Faden durch das gesamte Museum mit allen Gebäuden zieht. Er steht in Deutsch und Englisch zur Verfügung und wurde von Schauspielern des Theaters in Bamberg eingesprochen. Die englischen Texte wurden von einem Englisch-Muttersprachler gesprochen. Eingebaute Musikteile ergänzen den Audioguide. Die einfache Lösung ist sehr robust und kinderleicht in der Anwendung. Die Gäste können über die Tastatur selbst die Sprache, die sie hören möchten, wählen. Anhand von Nummern sind die Ausstellungsgegenstände, zu denen der Audioguide nähere Erläuterungen gibt, gekennzeichnet. Sie sind an der kräftigen Telemagentafarbe gut zu erkennen. Insgesamt 44 Hörclips in den 45 Räumen des Hauses stehen den Besuchern zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Museum mit den Öffnungszeiten und Eintrittspreisen finden Sie hier.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.