Veranstaltungsreihe 2017 "Geschwister – gemeinsam sind wir stark"

Wann? 13.10.2017 19:00 Uhr

Wo? Johannes-Hartung-Realschule, Nikolaus-Fasel-Straße 12, 63897 Miltenberg DE
Miltenberg: Johannes-Hartung-Realschule | Die Familienstützpunkte im Landkreis Miltenberg nehmen in Kooperation mit der Fachstelle für Familienangelegenheiten im Landratsamt Miltenberg in der Veranstaltungsreihe „Geschwister – gemeinsam sind wir stark!“ das Thema Geschwisterbeziehungen in den Blick. Auftakt ist am Freitag, 13. Oktober, 19 Uhr, mit einem Vortrag in der Aula der Johannes-Hartung-Realschule Miltenberg.

Dabei referiert Achim Schad zum Thema „Geschwister in der Familie – Dynamiken verstehen, Potenziale nutzen.“ Er zeigt, wie Geschwisterbeziehungen wirken und wie Eltern die Beziehung fördern können. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist wie bei allen Angeboten der Reihe frei. Einzelkinder haben die Möglichkeit, einen Freund oder eine Freundin mitzubringen.

In Deutschland gibt es nach wie vor mehr Familien mit mehreren Kindern als Familien mit Einzelkindern: Etwa die Hälfte der Kinder wächst mit einem, jedes vierte Kind mit zwei oder mehr Geschwistern auf. Beziehungen zwischen Geschwistern können weder ausgewählt noch beendet werden. Selbst bei Kontaktabbrüchen im Erwachsenenalter sind sie vorhanden und beschäftigen uns weiter. Geschwisterbeziehungen sind meist – aufgrund des ähnlichen Alters und dem frühen Beginn – die längsten Beziehungen im Leben. Zwischen Geschwistern besteht ein Kraftfeld von negativen wie auch positiven Gefühlen wie Rivalität, Solidarität, Liebe, Hass, Vertrauen, Großzügigkeit. Geschwisterbeziehungen bieten aber auch große Entwicklungsmöglichkeiten, vor allem in der sozialen und emotionalen Kompetenz.

Eltern können viel dazu beitragen das Verhältnis ihrer Kinder positiv zu beeinflussen.
In verschiedenen Veranstaltungen wie Vorträgen und Workshops bietet die Veranstaltungsreihe den Eltern vielfältige Informationen. Kinder können gemeinsam klettern, Kürbisse schnitzen, Lebkuchenhäuser verzieren, basteln oder werden in einem Geschwistervorbereitungskurs auf ihre neue Rolle vorbereitet. Ergänzt wird die Reihe mit einem Angebot für Kinder mit kranken oder behinderten Geschwistern sowie einem Angebot für Pflegefamilien.

Weitere Informationen gibt es im Familienstützpunkt der Stadt Erlenbach (E-Mail: familienstuetzpunkt@erlenbach.de, Telefon: 09372/7063805), dem Familienstützpunkt der Caritas Miltenberg (E-Mail: i-richter@caritas-mil.de , Telefon: 09371/978947) und der Fachstelle für Familienangelegenheiten im Landratsamt Miltenberg (E-Mail: claudia.joos@lra-mil.de, Telefon: 06022/6200-612). Das Programm kann auch im Internet unter www.familie-miltenberg.de heruntergeladen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.