„Wir wollen sicher über die Straße gehen können!“

Nach der Herbstferien 2017 startete in Bürgstadt die Aktion „Sicher zur Schule“. In einem von Schülern verteilten Flyer an kurzparkende Eltern wird um eine Entschärfung von möglichen Gefahren-Situationen in Schulnähe gebeten. 
Miltenberg: Brückenstraße 1 |

Aktion „Sicher zur Schule“ - Besonderer Appell an Kurz-Parker

An der Grund-und Mittelschule Bürgstadt ist am Dienstag nach den Herbstferien 2017 offiziell eine besondere Aktion unter dem Motto „Sicher zu Schule“ gestartet worden.

Die Gemeinschaftsaktion von engagierten Schülerinnen und Schülern, jungen Verkehrshelfern und Schulweg-Paten der Erstklässler wird unterstützt von der Schulleitung, vom Lehrerkollegium und Elternbeirat, von Bürgstadts Erstem Bürgermeister Thomas Grün sowie von der Polizei als Helfer der Grund- und Mittelschule.

Nicht nur für die ABC-Schützen, sondern für alle Schüler seien Verkehrserziehung und Sensibilisierung für richtiges Verhalten im Straßenverkehr sehr wichtig, betonte Rektor Claus-Dieter Reiff.

Ziel sei es hierbei in allen Jahrgangsstufen, die Kinder und Jugendlichen auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam zu machen, um dadurch die Unfallzahlen mit Schülern zu verringern oder ganz auszuschließen.

Nun - nach den Allerheiligenferien - erging in Bürgstadt zusätzlich ein Appell an die Autofahrer, in den kommenden Wochen und Monaten besondere Vorsicht wegen der Schulkinder im Straßenverkehr, vor allem in Schulnähe, walten zu lassen.

Mit einem Flyer wandten sich die Bürgstadter Schülerinnen und Schüler vor allem an Eltern, die ihre Kinder per Pkw zur Schule bringen.

Dier Schukinder bitten bei ihrem Aufruf an die mit ihren Autos haltenden Erziehungsberechtigten, gefährliche Warte-Situationen beispielsweise an der Turnhalle zu vermeiden.

Über sinnvolle Vorschläge für geeignete Halteplätze haben sich insbesondere die Viertklässler Gedanken gemacht.

Ein Schüler appellierte an die motorisierten Eltern folgendermaßen:

„Liebe Eltern! Ihr sollt an der Tabakhalle parken, weil wir ja sonst nicht über die Straße gehen können. Es ist für uns sehr gefährlich. Wenn wir über die Straße wollen, dann fahrt ihr immer so schnell an uns vorbei. Wir wollen sicher über die Straße gehen!“

Ein anderer Viertklässler begründet mit ähnlichen Argumenten, hat aber für die parkenden Eltern noch einen Tipp parat: „Lauft einfach selbst etwas, denn frische Luft tut auch euch und euren Kindern gut!

FAZIT:

Bleibt zu hoffen, dass die Aktion „Sicher zur Schule“ bald vom Erfolg gekrönt wird.

Grund- und Mittelschule Bürgstadt
Text und Fotos: Roland Schönmüller


Weitere Bilder und Informationen sind in Vorbereitung!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.