Kinder helfen der Eisbärin

Beim Klimaschutzaktionstag im Kindergarten Rasselbande in Elsenfeld lernten die Kinder viel über den Schutz des Klimas. Eisbärin Lara hatte ihnen zuvor erklärt, wie schlecht es ihr geht, da es immer wärmer wird.
Über Besuch von Eisbärin Lara haben sich die Kinder des Kindergartens Rasselbande in Elsenfeld am Freitagmorgen, 29. Juni 2018, gefreut. Doch leider brachte die Eisbärin schlechte Nachrichten mit: Das Eis schmilzt und sie findet nichts mehr zu fressen. Dank der Hilfe mehrerer Helferinnen und Helfer der Energieagentur Unterfranken lernten die Kinder aber, wie sie zum Klimaschutz beitragen können und Lara helfen können.

Nicht nur Karlheinz Paulus von der Energieagentur Unterfranken ließ sich diesen Aktionstag nicht entgehen, auch Landrat Jens Marco Scherf schaute interessiert zu, mit welchen pädagogischen Mitteln die Energieagentur auf die Notwendigkeit des Klimaschutzes und der Schonung der Ressourcen hinweist.

Nach der Begrüßung wurden die Kinder in drei Gruppen aufgeteilt, in denen sie unter anderem Wissenswertes zu Themen wie Ernährung, Energieverbrauch und Mobilität erfuhren. Am Ende war auch Eisbärin Lara dankbar, dass die Kinder so gut mitgearbeitet haben. Sie stehen schließlich für die Zukunft und die Hoffnung, dass sich auch die nächsten Generationen stark für den Klimaschutz engagieren.

Veranstaltet wurde der Aktionstag von der Energieagentur und dem Klimaschutzmanagement des Landkreises Miltenberg. Pro Jahr kann ein Kindergarten im Landkreis Miltenberg in den Genuss eines solchen Aktionstags kommen, erklärte Paulus, der der Energieagentur vorsitzt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.