Prozession und Platzkonzert zum 90. Geburtstag der Odenwälder Trachtenkapelle Wenschdorf-Monbrunn am 24. Juni 2018

Odenwälder Trachtenkapelle Wenschdorf-Monbrunn unter der Leitung von Susanne Hock
Miltenberg: Dorfgemeinschaftshaus Wenschdorf |

Am 24. Juni diesen Jahres hat es sich zum neunzigsten Mal gejährt, dass die Musikkapelle in Wenschdorf ihren ersten Auftritt hatte.

Ebenso wie 1928 spielten die Wenschdorfer Musikerinnen und Musiker auch heuer die Prozession zur „Ewigen Anbetung“ durch die Straßen von Wenschdorf. Mit einem feierlich intonierten „Großer Gott wir loben Dich“ zog die Trachtenkapelle zum Abschluss der Prozession zusammen mit den Gläubigen in die Kirche St. Vitus ein. Nach dem eucharistischen Segen gratulierte Pfarrer Jan Kölbel der Odenwälder Trachtenkapelle Wenschdorf-Monbrunn zu Ihrem 90. Geburtstag. Er erinnerte daran, dass die musikalische Gestaltung von kirchlichen Anlässen ein Grund für die Gründung der Musikkapelle in Wenschdorf war. Pfarrer Kölbel bedankte sich recht herzlich dafür, dass die Musikerinnen und Musiker in den letzten neun Jahrzehnten diesen Wunsch der Gründerväter erfüllt haben. Der Musikapelle und dem Musikverein Odenwälder Trachtenkapelle Wenschdorf-Monbrunn wünschte Pfarrer Kölbel für die Zukunft ein harmonisches Miteinander und viel Erfolg.

Mit dem „Bozener Bergsteiger-Marsch“ aus der Feder von Sepp Tanzer eröffnete die Odenwälder Trachtenkapelle Wenschdorf-Monbrunn unter der Leitung von Susanne Hock das anschließende Platzkonzert im Schulhof vor dem Dorfgemeinschaftshaus. Der Vorsitzende des Musikvereins Bruno Grän begrüßte die Gäste und bedankte sich bei Pfarrer Jan Kölbel für die guten Wünsche zum 90. Geburtstag der Musikkapelle. Das weitere Musikprogramm mit traditionellen Polkas wie „Heublumen-Polka“ und „Bodenseepolka“ sowie zeitgenössischer Literatur wie „Zauberland“ und „Summernight Rock“ kam beim Publikum sehr gut an. Vorsitzender Bruno Grän führte mit Anekdoten aus den Gründerjahren der Kapelle und dem damaligen Weltgeschehen durch das Programm. Vieles hat sich nach seinen Worten in den neun Jahrzehnten in Wenschdorf und in der Welt verändert und vieles wird sich auch noch in Zukunft ändern. Eines hat sich aber in all den Jahren bestätigt und gilt insbesondere auch für die Zukunft. Nur durch den Idealismus und den Gemeinsinn aller Aktiven und Verantwortlichen war und ist es möglich eine Musikkapelle in Monbrunn und Wenschdorf zu erhalten.

Vorsitzender Grän sprach daher seinen herzlichsten Dank an alle aus, die Musikkapelle und Musikverein in der Vergangenheit unterstützt haben und dies auch heute tun. Wenn sich neben den bereits Aktiven, weiterhin Jugendliche für die Musik interessieren und in der Musikkapelle engagieren und dies auch von der Dorfgemeinschaft unterstützt und gewürdigt wird, kann 2028 bei der Ewigen Anbetung der 100. Kapellengeburtstag gefeiert werden. Mit dem „Frankenliedmarsch“ beendete die Odenwälder Trachtenkapelle Wenschdorf-Monbrunn ihr Ständchen zum eigenen 90. Geburtstag.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.