Mönchberg sagt "Danke" für ein gigantisches Festwochenende

Der Festausschuss hat rund 15 Monate lang das Jubiläumsfest „650 Jahre Markt Mönchberg“ vorbereitet. (Foto: Foto: Renate Miltenberger)
Mönchberg: Rathaus | Ausgelassen Feiernde, großartige drei Tage und eine Dorfgemeinschaft, die fest zusammenhält: Das ist die überaus positive Bilanz des Jubiläumswochenendes „650 Jahre Markt Mönchberg“ vom 19. bis 21. Mai 2017.

Daniela Schmitt: „Was geleistet wurde ist ganz großartig!“
Die Vorsitzende des Festausschusses, Daniela Schmitt, ist daher auch voll des Lobes für die vielen Beteiligten: „Was hier in Mönchberg geleistet wurde, das ist ganz großartig. Ich danke jedem, der irgendetwas in irgendeiner Weise zum Fest beigetragen hat. Das alles wurde nur geschafft, weil alle mitgeholfen haben. Es hat mich sehr beeindruckt, was die Ortsgemeinde auf die Beine gestellt hat. Das ist einzigartig und sucht seinesgleichen. Ich bin sehr gerührt!“

Thomas Zöller: „Ein großer Zusammenhalt zwischen Jung und Alt und den verschiedenen Nationen!“
Bürgermeister Thomas Zöller gibt den Dank gerne weiter. „Ein ganz großes Lob meinerseits geht an den Festausschuss unter dem Vorsitz von Daniela Schmitt. Die Zusammenarbeit dieses Gremiums über 15 Monate hinweg war phänomenal. Ein Moment, der bei mir persönlich für Gänsehautfeeling gesorgt hat, war der ökumenische Gottesdienst am Sonntagmorgen. Das empfand ich als besonders bewegend. Am wichtigsten während des Festes fand ich den Zusammenhalt zwischen Jung und Alt, aber auch zwischen den verschiedenen Nationen, denn wir hatten ja Helfer aus Korea, Russland, Mexiko und der Türkei. Unsere türkischen Mitbürger sind beim Festzug mitgelaufen, das war wirklich gelebte Integration. So, wie der Zusammenhalt die Menschen vor 50 Jahren bewegt hat, tut er das auch heute noch. Ich fände es schön, wenn jede Generation so ein Fest erleben könnte, deshalb könnte man es ja vielleicht schon in 25 Jahren wiederholen. Das war schon eine tolle Geschichte, und das gibt es nur in Mönchberg!“

Martin Roob: „Die Anteilnahme hat mich emotional total geflasht!“
Martin Roob, Mitglied des Festausschusses, bekommt immer noch glänzende Augen, wenn er an das Festwochenende zurückdenkt. „Es war gigantisch! Am Anfang standen ja nur viele Ideen, die wir im Festausschuss diskutiert, teilweise weiterentwickelt, teilweise auch wieder verworfen haben. Es wurde unglaublich viel produziert. Was mich beeindruckt hat, ist die Tatsache, dass alle an einem Strang gezogen haben. Wir hatten zwar am Freitagabend den Eindruck, überrannt zu werden, aber da waren spontan Helfer zur Stelle. Das krönende und mein persönliches Highlight war der Festzug am Sonntag. Schon vor 50 Jahren bin ich als kleiner Junge im Cabrio meines Vaters mitgefahren. Jetzt war es so beeindruckend, als wir mit dem Zug in die Festmeile eingebogen sind und alles voll mit Menschen war. Diese Anteilnahme, das hat mich wirklich total emotional geflasht.“

Eberhard Heider: „Alles hat super geklappt – die Besucher waren begeistert!“
Eberhard Heider, Mitglied des Festausschusses, hatte im Vorfeld einige Bedenken: „Bei mir war eine Riesenanspannung, besonders vor dem Schauspiel und dem Festzug. Bei beidem haben Pferde mitgewirkt, und man weiß ja nie, wie diese in Ausnahmesituationen reagieren. Aber es hat wunderbar funktioniert, und alles hat super geklappt. Die Leute waren begeistert und haben das Fest sehr gelobt. Das freut mich natürlich. Auch der Abbau nach dem Festwochenende war prima, denn viele sind von sich aus gekommen und haben mit angepackt. Dieser Zusammenhalt war einfach toll!“

Wer die Stimmung vom Festwochenende noch einmal erleben will, der kann sich den Videobericht von meine-news.TV auf der Profilseite, Facebook und Youtube anschauen! Auf www.meine-news.de sind unter der Gruppe „650-jahre-markt-moenchberg“ viele Bildergalerien mit den Höhepunkten des Festwochenendes zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.