Unwetter am Montagnachmittag bereitete der Polizei wenig Arbeit

Polizeipräsidiums Heilbronn vom 12.06.2018

Neckar-Odenwald-Kreis:
Obwohl auch weite Teile des Neckar-Odenwald-Kreises von den starken Regenfällen, die am Montagnachmittag über dem Norden Baden-Württembergs niedergingen, betroffen waren, musste die Beamten der Polizeireviere Buchen und Mosbach sehr selten aktiv werden. Einige herausgespülte Gullideckel wurden wieder an ihren vorgesehen Platz gebracht und kurzzeitig mussten Gefahrenstellen wegen überfluteter Straßen abgesichert werden. Wesentlich mehr zu tun hatten die Einsatzkräfte anderer Einrichtungen wie beispielsweise der Feuerwehr, des THW, der Gemeinde und der Straßenmeisterei. In zahlreichen Einsätzen mussten Keller ausgepumpt, Straßen von Geröll gereinigt und Gefahrenstellen - zum Beispiel durch herumliegende Äste - beseitigt werden.

Empfange die neuesten Blaulicht-Meldungen über WhatsApp. Sende einfach „Blaulicht“ an die „0160-2900200“. Weitere Infos hier!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.