Kfz-Versicherung - 7 Spar-Tipps für günstigere Beiträge

Die Kfz-Versicherung gehört in Deutschland zu den Pflichtversicherungen. So muss jeder Halter eines Kraftfahrzeugs mindestens eine Haftpflichtversicherung vorweisen. Ohne eine Haftpflichtversicherung darf das Kraftfahrzeug in Deutschland auf der öffentlichen Straße nicht bewegt werden. Dabei gehört die Kfz-Versicherung gehört bei den meisten Autofahrern zu den höheren Kostenpositionen.
Am meisten spart man bei einem Wechsel der aktuellen Kfz-Versicherung zu einer günstigeren Versicherung, was jedoch nicht sofort möglich ist. In der Regel kann man bei den meisten Versicherungen den Vertrag nur zum 01.01. eines gesamten Jahres kündigen. Dabei beträgt die Kündigungsfrist fast immer einen Monat. Eine ständige Überprüfung der Kosten macht daher auf jeden Fall Sinn und spart zusätzlich Geld. In den folgenden Kapiteln folgen sieben Tipps, wie man viel Geld bei der Suche nach der richtigen KFZ-Versicherung sparen kann.

1. Deckungsumfang prüfen

Grundsätzlich ist die Haftpflichtversicherung vom Gesetz her vorgeschrieben. Die Voll- und Teilkaskoversicherung ist optional. Dabei ist die Teilkaskoversicherung gegenüber der Vollkaskodeckung günstiger, was bei der Teilkaskoversicherung wiederum weniger Leistungsumfang bedeutet. Die Teilkaskoversicherung kommt daher für Schäden durch Überschwemmung, Feuer, Diebstahl, Glasbruch, Hagel, Wildschaden, Marderbiss und Sturm auf. Bei der Vollkaskoversicherung ist man zusätzlich auch bei Schäden, durch Vandalismus oder einen selbstverursachten Unfall abgesichert. Ebenso erhält man bei einem Schaden auch nur den Wiederbeschaffungswert des Kraftfahrzeugs. Eine Vollkaskoversicherung ist dann nicht mehr nötig, wenn es sich um ältere Fahrzeuge mit einer hohen Laufleistung handelt, da der Wert des Wagens sich gegenüber den Versicherungskosten nicht mehr trägt. Ob man sein Fahrzeug überhaupt noch kaskoversichern sollte, kann man ermitteln, indem man den Fahrzeugpreis des aktuellen KFZ im Internet zum Beispiel auf Check24 oder Verivox vergleicht. Wenn man das jetzige Fahrzeug bei einem Totalschaden aus den eigenen Rücklagen ersetzen kann, wird keine Kaskoversicherung mehr notwendig. Dennoch sollte man sich auf keinen Fall nur an dem Alter des Fahrzeugs orientieren. Zum Beispiel werden nur wenige einen zwölf Jahre alten Porsche aus den eigenen Rücklagen ersetzen können, während das im Vergleich zu einem bei einem Dacia eher anders aussieht.

2. Werkstattbindung mit vereinbaren

Ein weiterer Tipp für einen günstigen Tarif ist Werkstattbindung. So entscheidet Im Kaskoschadenfall die Gesellschaft der Versicherung, in welcher KFZ-Werkstatt das Fahrzeug repariert werden darf. Oftmals handelt es sich um Partnerwerkstätten der Versicherer und somit auch freie Werkstätten ohne eine Markenbindung. Bei Neuwagen, die in der Regel noch mit einer Herstellergarantie laufen, ist wiederum eine Werkstattbindung eher kontraproduktiv. Bei Fahrzeugen, die älter sind, kann sich diese Vereinbarung wiederum lohnen. Hierbei liegt die Ersparnis bei bis zu zehn Prozent des gesamten Kaskobeitrags.

3. Überprüfung der Fahrleistung

Wenn man einen Vertrag abschließt, muss man auch einen Kilometerstand sowie die jährliche Fahrleistung angeben. Vor alle dann, wenn der Versicherungsvertrag bereits älter ist, lohnt sich immer wieder eine Überprüfung. Je geringer die Fahrleistung, desto geringer auch die Prämie. Das lohnt sich vor allem dann, wenn man 15.000 km oder mehr vereinbart pro Jahr vereinbart hat. Dennoch sollte man auch keine geschönte Kilometerangabe machen. Denn im Falle eines Anspruchs der Versicherung kann eine zu niedrige Angabe im Gegensatz einer tatsächlichen Kilometerzahl zu großen Problemen führen.

4. Tarifmerkmale überprüfen

Neben der entsprechenden Fahrleistung gibt es einige weitere Möglichkeiten, bei denen man am Preis der Kfz-Versicherung sparen kann. Zum Beispiel, wenn das Fahrzeug in einem Carport oder einer Garage steht, zahlt man ebenso eine günstigere Prämie. Vor allem auch Hausbesitzer werden bei sehr vielen Versicherungsagenturen mit einer besseren Prämie belohnt. Wer also eine Wohnung oder ein Haus gekauft hat, der sollte die Berücksichtigung dieses Tarifmerkmals bei der eigenen Kfz-Versicherung mit berücksichtigen lassen. Hierbei können bis zu zehn Prozent Rabatt zusätzlich möglich sein.

5. Auf jährliche Zahlungsweise umstellen

Für viele Versicherungsnehmer ist eine monatliche Zahlweise der KFZ-Versicherung zwar sehr bequem, da monatlich eben nur eine kleine Rate abgebucht wird, allerdings auf das Jahr gerechnet wieder teurer. Daher erheben die Versicherungsgesellschaften teilweise bis zu zehn Prozent Zuschlag auf die ursprüngliche Prämie, wenn man monatlich den Beitrag bezahlt. So kann man mit einer halbjährlichen oder sogar jährlichen Zahlung im Verhältnis zusätzlich sehr viel Geld sparen.

6. Erhöhung der Selbstbeteiligung

Je höher die Selbstbeteiligung, desto niedriger ist eine Prämie. In der Regel beträgt die Kombination bei der Vollkaskoversicherung mit einer Teilkaskodeckung bei 300 Euro Selbstbeteiligung und für eine Vollkasko- und 150 Euro Selbstbeteiligung für die Teilkaskoversicherung. Dabei liegt die größte Ersparnis bei einem Wechsel in der Vollkaskoversicherung auf 500 Euro. Allerdings wirkt sich eine noch höhere Selbstbeteiligung nicht mehr so stark auf die Prämie aus.

7. Umsteigen auf Saisonkennzeichen

Wenn man ein Fahrzeug hauptsächlich nur im Sommer nutzt, kann man es auch als ein Saisonkraftfahrzeug anmelden. Diese Form der Anmeldung ist vor allem bei Cabrios und Motorrädern sehr beliebt. Allerdings darf man sich mit dem Saisonkennzeichen auch nur innerhalb der Saison, die sich auf dem Kennzeichen befindet, auf öffentlichen Straßen bewegen. Außerhalb dieser Saison muss das Kraftfahrzeug stehen bleiben. Dabei ist der Saisonzeitraum individuell frei wählbar. In der Regel betrifft das üblicherweise den Zeitraum von April/Mai bis September/Oktober. Denn dann zahlt man nur noch den anteiligen Kfz-Versicherungswert, der sich nach dem Saisonzeitraum richtet. Allerdings steigt der Schadenfreiheitsrabatt auch nur dann, wenn das Kraftfahrzeug mindestens sechs Monate im Jahr auch angemeldet ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen